Kinoptikum Landshut
HAROLD AND MAUDE  40 Jahre Wunschfilm
 Do 04.01. 
 Fr 05.01. 
 Sa 06.01. 
21:00
21:00
21:00
Ein depressiv veranlagter junger Mann aus reichem Haus, der seine Verwandtschaft mit einem makabren Todeskult schockiert, findet durch die Freundschaft mit einer 80jährigen, die außerhalb aller gesellschaftlichen Konventionen lebt, ins Leben zurück. Die beiden Außenseiter verbünden sich gegen die Mittelmäßigkeit ihrer Umgebung und erleben das Glück einer unangepaßten Existenz. Eine sanft-anarchistische Komödie, die die verträumte Lebenslust der amerikanischen Hippiekultur der später 60er Jahre beschwört und vom Charme ihrer Hauptdarsteller profitiert. In den eingestreuten Songs und auch im Dialog wird ein anarchistisch gefärbter Pragmatismus gepredigt. (kath. Filmdienst). Der Film entstand nach einem Drehbuch von Colin Higgins, der die Geschichte noch im selben Jahr unter diesem Titel auch als Roman veröffentlichte. Bei seiner Veröffentlichung fiel H&M bei Kritikern und Publikum gleichermaßen durch. Der Film entwickelte sich jedoch über die Jahre zum Kultfilm und wurde unter anderem ins National Film Registry aufgenommen. Hauptdarsteller Bud Cort wurde stets mit seiner schrägen Rolle als Harold in Verbindung gebracht, was seiner Karriere letztlich wenig zuträglich war - zudem lebte er privat von 1971 bis 1977 (dessen Tod) mit dem greisen Komiker Groucho Marx in einem Haushalt zusammen. Der wunderbare Soundtrack stammt von Cat Stevens und enthält mit "Don’t Be Shy" und" If You Want to Sing Out" 2 Stücke, die eigens für den Film komponiert wurden. Die Originalaufnahmen der anderen Lieder stammen von den Alben Mona Bone Jakon und Tea for the Tillerman. Ein Soundtrack-Album wurde erst im Dezember 2007 veröffentlicht.
Land/Jahr: 
GB 1971
Regie:
Hal Ashby
Darsteller:
Ruth Gordon, Bud Cort
Länge:
91 Min.
Top