Kinoptikum Landshut
FREMD   Weltpremiere
 Sa 03.02. 
 Sa 03.02. 
 Sa 03.02. 
18:00
19:00
23:00
Der Film "FREMD" versetzt den Zuschauer in die Welt des jungen Syrers Rafik. Aufgrund politischer Verfolgung musste er aus seiner Heimatstadt Damaskus fliehen und will nun sein Glück in Deutschland finden. Er hat dafür alles zurückgelassen - Familie, Freunde und Beruf. Nach einer traumatisierenden Flucht lebt er nun in dem kleinen konservativen, niederbayerischen Dorf Bachlern in der Nähe von Landshut. Doch hier ist er fremd und selbst nach der Bewilligung seines Asylantrags, einer Arbeitstelle im Gartenbau und einer festen Bleibe über der Metzgerei der Familie Feichtmeier bleibt er das auch. Man begegnet ihm mit Argwohn und sieht ihn nur als einen Fremden. Die Angst vor dem Unbekannten überwiegt die Neugier. Die Leute wollen ihn wieder los werden und er erfährt Ablehnung und Gewalt. Besonders engagiert ist der Sohn der Familie Feichtmeier, der Metzger-Maxi. Er ist der King der lokalen Clique, einem Saufverein mit Biertischparolen und er will, dass Rafik so schnell wie möglich wieder aus Bachlern verschwindet. Doch Steffi, ein Mädchen der Clique und Maxis Freundin, missfällt das Verhalten der Gruppe. Zögerlich kommt sie Rafik etwas näher und beginnt sich für ihn zu interessieren. Maxi registriert dies mit wachsender Eifersucht. Gleichzeitig spürt er die zunehmende Entfremdung zwischen sich und Steffi, bis eines Abends die Situation eskaliert...
Land/Jahr: 
D 2017
Regie:
Leander Hartung