Kinoptikum Landshut
ANIMALS - STADT, LAND, TIER
 Do 15.02. 
 Fr 16.02. 
21:00
21:00
Der Koch Nick (Philipp Hochmair) und die Kinderbuchautorin Anna (Birgit Minichmayr) stecken in der Ehekrise und nehmen eine Auszeit in der Schweiz. Er will ein Buch über vergessene Schweizer Gerichte schreiben, sie will endlich einen Roman für Erwachsene fertig stellen. Doch auf dem Weg in die Schweiz überfahren die beiden ein Schaf und danach ist nichts mehr wie vorher. Um die Wohnung des Paares in Wien kümmert sich in den sechs Monaten seiner Abwesenheit Mischa (Mona Petri), die nach einer Kopfverletzung mit dem Arzt Tarek (Mehdi Nebbou) zusammenkommt. Doch dann steht plötzlich Blumenverkäufer Harald (Michael Ostrowski) vor der Tür, der Mischa für seine Ex-Freundin Andrea (ebenfalls Mona Petri) hält, eine Nachbarin, die eine Affäre mit Nick hatte. Auch Anna erkennt diese Andrea vermeintlich wieder - in einer Eisverkäuferin (erneut Mona Petri) in der Schweiz... Zglinski hat noch bei einem der Großen des polnischen Kinos, dem Regisseur Kieslowski, gelernt. „Animals – Stadt Land Tier weist aber noch ganz andere Einflüsse auf, am offensichtlichsten David Lynch und sein psychotropisches Amnesiekino. Denn mit dem Verkehrsunfall entzieht Zglinski der Geschichte ihr Fundament, Wahrnehmungs- und Zeitebenen fließen elegant ineinander und doppeln sich. Schnitte enden im Nichts. Ist wirklich erst ein Tag seit der Ankunft in den Bergen vergangen oder schon zwei Wochen, wie Nick behauptet? Anna findet sich in einer Zeitschleife gefangen, die Wahnvorstellungen nähern sich an, die Interieurs werden sich immer ähnlicher. Petri spielt alle zentralen weiblichen Rolle neben Minichmayr, allesamt potenzielle Konkurrentinnen Annas. Minichmayr ist wie immer ein Ereignis in ihrer zähen Dünnhäutigkeit. Suizidale Vögel, sprechende Katzen und eine traumatisierte Kinderbuchautorin - ein Beziehungsdrama als filmisches Rätsel voller Noir-Bezüge.
Land/Jahr: 
CH/Ö/PL 2017
Regie:
Greg Zglinski
Darsteller:
Birgit Minichmayr, Philipp Hochmair
Länge:
95 Min.