Kinoptikum Landshut
Das Filmstudio mit den anderen Filmen
Lageplan - Der Weg zum Kinoptikum Das Kino! Kino auf engstem Raum... das Projektionskammerl

Willkommen zum 20. Landshut Kurzfilmfestival im Kinoptikum!

Infos zu Reservierungen oder Kartenbestellungen finden Sie auf der Website des KFF.

Welche Ehre, zur 15 Uhr-Vorstellung am Sa., den 6.4. kommt Josef Bierbichler anlässlich der 2. LANDSHUTER SPERR-TAGE in unser Kino, um seinen Film ZWEI HERREN IM ANZUG zu präsentieren.

18:30

DOK BLOCK 1
Landshuter Kurzfilmfestival

Willkommen zum 20. Landshuter Kurzfilmfestival im Kinoptikum!


21:00

DACH WETTBEWERB 7
Landshuter Kurzfilmfestival

Infos

17:30

DACH WETTBEWERB 11
Landshuter Kurzfilmfestival

Infos...


20:00

DACH WETTBEWERB 4
Landshuter Kurzfilmfestival

Infos...


22:30

DACH WETTBEWERB 8
Landshuter Kurzfilmfestival

Infos...

15:00

KURZES FÜR KIDS 1
Landshuter Kurzfilmfestival

Infos...


17:30

DACH WETTBEWERB 6
Landshuter Kurzfilmfestival

Infos...


20:00

DACH WETTBEWERB 3
Landshuter Kurzfilmfestival

Infos...


22:30

DACH WETTBEWERB 10
Landshuter Kurzfilmfestival

Infos...

14:00

KURZES FÜR KIDS 2
Landshuter Kurzfilmfestival

Infos...


16:30

DOK BLOCK 2
Landshuter Kurzfilmfestival


20:00

ROMA  OmU
Frauenpower – MEX/USA 2018, 135 Min., s/w, Regie: Alfonso Cuarón
mit Yalitza Aparicio, Marina de Tavira, Nancy García García

Großes Kino auf den verschlungenen Pfaden der Erinnerung an eine Kindheit in Mexico, geprägt von starken Frauen.

18:30

CAPERNAUM - Stadt der Hoffnung
Int. Tag gegen Rassismus – LIB 2018, 121 Min., Regie: Nadine Labaki
mit Zain Al Rafeea, Yordanos Shiferaw

Harsches Sozialdrama vom täglichen Kampf der Straßenkinder in Beirut - Jury-Sieger in Cannes!


21:00

BEAUTIFUL BOY
USA 2018, 121 Min., Regie: Felix Van Groeningen
mit Steve Carell, Timothée Chalamet

Ein anrührendes und grandios gespieltes Familiendrama, das tief unter die Haut geht.

CINEMA OBSCURE – Das Kinoptikum auf höllischer Fahrt

Abseitiges, grusliges und kontroverses Kino - eine Filmreihe, mit der wir die Präsenz der Genres Horror, Science-Fiction, Fantasy, Phantastik, Trash und Experimentalfilm stärken wollen.

CINEMA OBSCURE

Trailer November (2:27)

BEAUTIFUL BOY – Wer einem noch in der Hölle die Hand hält vom 26. - 28.3.

Auf die Frage seines Vaters, warum er Drogen nehme, antwortet der junge Nic: um den Alltag auszuhalten. Obwohl der doch alles mitbringt, um es einmal im Leben weit zu bringen. Als Junkie aus gutem Haus schafft Timothee Chalamet es eindringlich, die Abstumpfung darzustellen, in die Nic durch die Sucht abgeglitten ist und die doch noch nicht tief genug ist, um die Scham und den Selbstekel ganz abzustreifen. Eine besonders glückliche Besetzung, er ist schlichtweg großartig. Ein Muss ohne emotionale Überwältigungsstrategie, das zudem wagt, das zu zeigen, was sich niemand eingestehen mag: Manchmal ist Liebe nicht genug, um einen anderen Menschen zu retten, so wichtig er einem auch sein mag. (» Info)

BEAUTIFUL BOY

Trailer (2:23)

kino-zeit.de: Wo ist mein Sohn?, artechock.de: Let it unfold you, FAZ: Der Junge in höchster Gefahr

ROMA – Von der Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen und wie viel Leben passt in einen Film? Vom 24.-31.3.

"Roma" ist der Name eines Viertels von Mexiko-City, in dem Regisseur Alfonso Cuarón aufwuchs. Der Film ist die Erinnerung an seine Kindheit in den 70er-Jahren, eine Zeit der Gewalt in Mexiko - und an Cleo, das Dienstmädchen seiner wohlhabenden Familie. Eine Augenweide mit großartigen Panoramen, gedreht in ausgebleichtem Schwarz-Weiß - der Farbe einer leicht entrückten Erinnerung, auch wenn einzelne Szenen, Details messerscharf und mit verblüffender Plastizität aus den Tableaus hervortreten. Die Hommage an sein Kindermädchen zeigt, dass trotz der Ausbeutungsverhältnisse echte Gefühle und wahre Bindungen entstehen können. Eine zärtliche Liebeserklärung, ebenso klug wie bewegend. (» Info)

ROMA

Trailer (1:51)

artechock.de: Schöne Jugend und rohe Gewalt, Die Zeit: Wir sind nicht allein, kino-zeit.de: Die offenen Wunden Mexikos

NOVEMBER – Großes Kino aus dem kleinen Estland mit Bildern, die nicht von dieser Welt sind, vom 28. - 31.3.

Herbst in einem Dorf in Estland irgendwann im 19. Jahrhundert. Werwölfe, Geister und die Pest treiben ihr Unwesen, während die Bauern versuchen, den Winter zu überleben. Und dafür ist jedes Mittel recht, auch der Pakt mit dem Teufel. Denn das Leben auf dem Land ist so hart, wie das wunderschöne Schwarz-Weiß kontrastreich ist. Man neigt ja dazu, alles schon einmal irgendwo gesehen zu haben, was uns aber der estnische Regisseur vorführt, trifft einen völlig unvorbereitet, ein zauberhaftes Märchen aus einer Zwischenwelt, eine poetischen Winterreise voll grandioser Einfälle, voll trauriger, schräger und schlicht schöner Momente. Einen solchen Film bekommt man nur alle paar Jahre zu sehen. (» Info)

NOVEMBER

Trailer (2:27)

epd-Film: Schwarzweiß, das man heute vielleicht nur bei Pawlikowski sieht oder bei Tarkovskij gesehen hat, kino-zeit.de: Sagenhafte Teufelspakte, filmstarts.de: Eine düster-märchenhafte Fantasy-Liebesgeschichte, stimmungsvoll, unverhohlenen romantisch, gemischt mit krudem Vulgärhumor

Top