Kinoptikum Landshut
LUCKY  Kinoptikum unterwegs an der Rochuskapelle
Sa 31.07. 
21:30 
FSK 0
Das lakonische Portrait eines 90-jährigen Eigenbrötlers irgendwo in Arizona und ebenso weises wie witziges Denkmal für Harry Dean Stanton in seiner letzten Rolle. Chapeau!
Ein Kaff in der Wüste, irgendwo im Südwesten der USA: Der alte Lucky (Harry Dean Stanton) lebt allein in einem kleinen Haus, geht jeden Tag einer bestimmten Routine nach. Morgens geht es für den noch immer beweglichen Lucky mit Yoga-Übungen los, bevor es zum Frühstücken ins Diner geht. Danach werden Kippen gekauft, anschließend Quizsendungen im Fernsehen geguckt und abends wird in der Stammbar eine Bloody Mary getrunken. Es macht Lucky dabei nichts aus, keine intime Bezugsperson zu haben: Er ist alleine, aber nicht einsam. Nachdem er einen Schwächeanfall hatte, fängt er an, über den nahenden Tod nachzudenken. Hat das Leben vielleicht doch eine Bedeutung? Für den alten Mann beginnt eine späte Reise in Richtung Selbsterkenntnis… Lucky ist eine Rarität im amerikanischen Erzählkino: ein Film, der vom Tod spricht, ohne ihm Sinn unterzuschieben – untröstlich, aber nicht trostlos, tapfer, aber nicht heroisch. Die Wahrheit, der wir uns stellen müssen, meint der Titelheld einmal, sei diese: dass alles verschwinden wird, "ins Dunkel, ins Nichts". Und keiner sei dafür zuständig. Als Lucky gedreht wurde, war sein Darsteller Harry Dean Stanton 89; im letzten Herbst ist er mit 91 Jahren gestorben. Das Drehbuch ist ihm auf den hageren Leib geschrieben – der steht immer noch so markant im Bild wie Mitte der Achtziger bei seinem emblematischen Auftritt als Drifter in Wim Wenders’ Paris, Texas. (zeit.de)
Land/Jahr: 
USA 2017
Länge:
88 Min.
Regie:
John Carroll Lynch
Darsteller:
Harry Dean Stanton, David Lynch
Top