Kinoptikum
Das Filmstudio mit den anderen Filmen
Lageplan - Der Weg zum Kinoptikum. Das Kino! Kino auf engstem Raum... das Projektionskammerl

BKM PROGRAMMPREIS 2014: Auszeichnung für Landshuter Kinoptikum


Architektur- und Kunstfilmreihe - in Zusammenarbeit mit "architektur und kunst e.v. landshut"


Leider hatten wir Probleme mit unserem Newsletter-Service. Wer also den Newsletter zwischen März 2013 und Juli 2014 bestellt hat und keine Rückmeldung bekam, den bitten wir, sich noch einmal anzumelden.

Am Donnerstag, den 02.10.2014 zeigen wir:

DAS FINSTERE TAL  –  21:00 Uhr
D/Ö 2014, 115 Min. Regie: Andreas Prochaska
Darsteller: Sam Riley, Paula Beer, Tobias Moretti

Leichen pflastern seinen Weg: Ein furioser "Austro-Western" über den Rachefeldzug eines geheimnisvollen Fremden in einem verschneiten Bergdorf - starkes Genre-Kino!

Am Freitag, den 03.10.2014 zeigen wir:

DAS FINSTERE TAL  –  21:00 Uhr
D/Ö 2014, 115 Min. Regie: Andreas Prochaska
Darsteller: Sam Riley, Paula Beer, Tobias Moretti

Leichen pflastern seinen Weg: Ein furioser "Austro-Western" über den Rachefeldzug eines geheimnisvollen Fremden in einem verschneiten Bergdorf - starkes Genre-Kino!

Am Samstag, den 04.10.2014 zeigen wir:

DAS FINSTERE TAL  –  21:00 Uhr
D/Ö 2014, 115 Min. Regie: Andreas Prochaska
Darsteller: Sam Riley, Paula Beer, Tobias Moretti

Leichen pflastern seinen Weg: Ein furioser "Austro-Western" über den Rachefeldzug eines geheimnisvollen Fremden in einem verschneiten Bergdorf - starkes Genre-Kino!

DAS FINSTERE TAL – High Noon im Ösi-Land vom 2.- 4.10.

Schon die Romanvorlage bewältigte meisterhaft Genres und Stile von Western bis Heimatroman: Eine Geschichte um Macht, Gewalt und Rache, in der vor einem gewaltigem Bergpanorma ein amerikanischer Held ein düsteres Alpendorf von der Herrschaft eines Tyrannen befreit, und in bester Westerntradition pflastern Schneeleichen seinen Weg. Ein Epos mit Knarren und Pferden, einem mehr oder minder edlen Helden und Bösewichtern, die alles zwischen gemein, größenwahnsinnig und degeneriert zu bieten haben. (» Info)

DAS FINSTERE TAL

Trailer (2:16)


Filmkritik Tagesspiegel: Alpenwestern ohne Gnade
FEUERWERK AM HELLICHTEN TAGE – Der chinesische Traum ausgeträumt - der Gewinner des "Goldenen Bären" vom 9.- 11.10.

Zwischen Serienkiller-Thriller und Sozialdrama: Der Film noir erzählt meisterhaft vom heutigen China, von einem Staat, der die Kontrolle verloren hat. Ein Genre, das im Westen als zu Tode geritten galt, steht nun mit neuer Kraft wieder auf, weiterentwickelt und neue Verstörungen auslösend, und ja bei der Fußball-WM und bei Filmfestspielen gewinnen manchmal doch die Besten! (» Info)

Feuerwerk am hellichten Tage

Trailer (1:56)


Filmkritik SZ: Sehnsucht nach der Katharsis
NIGHT MOVES – Ja zur Bombe, die prekäre Grenze zwischen Normalität und Ausnahmezustand vom 12.-13.10.

In Kelly Reichardts grandiosem Indie-Thriller über das Wesen des politischen Fundamentalismus wollen drei Ökoterroristen einen Staudamm sprengen und zerbrechen an den Folgen ihres Anschlags. Ein radikaler Film, in dem alles auf dem Spiel steht: Die eigene Existenz und die der Erde, und lässt sich beides gegeneinander aufwiegen? Mit der atemberaubenden Landschaft des amerikanischen Nordwestens als Schauplatz entpuppt sich der American Dream als düsterer Alptraum.

NIGHT MOVES

Trailer (1:58)


Filmkritik Zeit: Leise explodiert Amerika
MAPS TO THE STARS – Neues aus der Alptraumfabrik O.m.U. vom 16.-17.10.

David Cronenbergs Auseinandersetzung mit den gewaltsamen Prägungen und Transformationen der Körper hat nun ihre subtilste Stufe erreicht - die Gespensterebene. In der diabolischen Satire geht es um Drogen, Geldgier, Geister, Halluzinationen und Inzest und mit elegant verknüpften Erzählsträngen zeigt er wie schrecklich und abgründig es im Neurose-Dschungel der Traumfabrik Hollywood zugehen kann, wohlwissend, dass Filme immer Gespenster erzeugen, die man nie mehr loswird - auch seine eigenen.

MAPS TO THE STARS

Trailer (2:24)


Filmkritik SZ: Von der Psyche Hollywoods

6. Landshuter Filmnächte vom 3. bis 7. Juni » zur Bildergalerie

Ein herzliches Danke an alle Besucher und Unterstützer, mit denen wir stimmungsvolle Kinoabende erleben durften.

FFF-Spitzenprämie
Staatsministerin Aigner ehrt 59 bayerische Kinos für ein qualitativ herausragendes Jahresfilmprogramm
– und freut Euch mit uns, die Spitzenprämie als bestes Kino in Bayern geht an unser Kino!

HÖRFUNKTIPP (Bayern 2, am Sonntag, den 10.6.2012)
"Zeit für Bayern" zur legendären Blüte der Landkultur, Roland Biswurm porträtiert die letzten Reste eines einst blühenden Kultur-Lands. Zum Nachhören und weil's so schön war Wart a moi.

Besuchen Sie das Kinoptikum auch bei Facebook und Google+:
hier gibt's, nicht nur zu unseren "classic movies", weitere Fotos, Filmclips usw.!