Kinoptikum Landshut
Das Filmstudio mit den anderen Filmen
Lageplan - Der Weg zum Kinoptikum Das Kino! Kino auf engstem Raum... das Projektionskammerl

KinderKino im Herbst ‐ die Reihe für GROß und klein

Das Internationale Dokumentarfimfestival DOK.fest München zu Gast im Kinoptikum

Wir gedenken unseres Gründungsmitglieds und Filigranschreiners Christoph Zimmermann. Let it roll.

18:30
21:00

WIR SIND JUDEN AUS BRESLAU
D 2016, 107 Min. Regie: Karin Kaper, Dirk Szuszies

14 Ü -90er erzählen Schülern in Wroclaw von ihrer Kindheit im damals deutschen Breslau nach 1933. Eine einzigartige und fesselnde Versammlung von Zeitzeugen, die das Bild eines ganzen Jahrhunderts skizziert - und am Di von Regisseurin Karin Kaper persönlich vorgestellt wird!

21:00

MAGICAL MYSTERY
D 2017, 111 Min. Regie: Arne Feldhusen
Darsteller: Charly Hübner, Detlev Buck, Bjarne Mädel

Die wummernde "Rückkehr des Karl Schmidt" aus der Drogen-WG ins frisch vereinigte Berlin und von dort als Roadie zu den Technoclubs der Republik. Ein warmherziges, schnoddriges Skurrilitäten-Kabinett aus der Feder Sven Regeners!

21:00

MAGICAL MYSTERY
D 2017, 111 Min. Regie: Arne Feldhusen
Darsteller: Charly Hübner, Detlev Buck, Bjarne Mädel

Die wummernde "Rückkehr des Karl Schmidt" aus der Drogen-WG ins frisch vereinigte Berlin und von dort als Roadie zu den Technoclubs der Republik. Ein warmherziges, schnoddriges Skurrilitäten-Kabinett aus der Feder Sven Regeners!

Wir sind Juden aus Breslau – Über die, die der Vernichtungsmaschinerie des Holocausts trotzten vom 17. - 18.10.

Die Dokumentation erzählt bewegend von Geschichte und Gegenwart. Über ein Dutzend 90-jährige, zum großen Teil berühmte Zeitzeugen, treffen mit Schülern in Breslau zusammen und erzählen den Jungen aus der dunklen Zeit als sie in deren Alter waren. Sie wurden als Juden diskriminiert, kamen in Konzentrationslager oder schafften es, vorher zu flüchten. Alle bauten sich ein neues Leben im Ausland auf, wurden Wissenschaftler, Künstler, Publizisten. Fast in letzter Minute versucht der Film noch einen möglichst großen Schatz der Erinnerungen der überlebenden Breslauer Juden und Jüdinnen und ihrer ermordeten Verwandten zu retten und zu dokumentieren.

Wir sind Juden aus Breslau

Trailer (1:46)

programmkino.de: Eine bewegende, perspektivenreiche Dokumentation, epd-Film: Ein großer Schatz an Erinnerungen, SZ: Zeugnis gegen die Unverbesserlichen

Die göttliche Ordnung – Girlpower gegen das Schweizer Patriarchat vom 24. - 25.10.

Wir schreiben das Jahr 1971 in der ländlichen Schweiz – und haben seit Jahrhunderten direkte Demokratie in jedem Dorf, aber nur für Männer, denn Frauen werden wie "unmündige Kinder behandelt". Wie dann der Kampf um das Frauenstimmrecht und der Gleichberechtigung auch in der Ehe ausging, ist bekannt, aber den Weg dahin zu verfolgen ist trotzdem aufregend und berührend. Gerade in unserer Zeit, in der es so scheint, als ob das, was uns sicher schien, wieder infrage gestellt wird. Hinter gesellschaftliche Veränderungen, so zäh sie auch vonstattengehen, geht es keinen Schritt zurück. (» Info)

Die göttliche Ordnung

Trailer (1:56)

Die Zeit: Gehen Sie ins Kino, artechock.de: Die Spätgeborenen - Hervorragend gespielt, akkurat recherchiert, FAZ: In einem Land vor unserer Zeit

40 Jahre Wunschfilme – Die Top 5 und wer sind die Gewinner?

Wir gratulieren Johann Winner, Ingrid Eberwein, Edith Schmidbauer und Alke Firges-Harrer zum Gewinn einer 10-er Karte!
Und hier die "Top 5"-Wunschfilme: Indien (29. - 30.10.), The Big Lebowski, Harold und Maude, Pulp Fiction (1. - 2.12.) und Jagdszenen aus Niederbayern.

40 Jahre Wunschfilme

Trailer (1:21)

DOK.tour: UNTITLED – Nicht warten, sondern immer weiter fahren, der Tod sollte im Film kein Ende sein vom 5.-6.11.

Das Internationale Dokumentarfimfestival München zu Gast im Kinoptikum: Wie sieht ein Dokumentarfilm aus, „wenn man sich von nichts treiben lässt außer der eigenen Neugier und Intuition“? Monika Willi hat aus diesem Gedanken von Michael Glawogger heraus ein äußerst vitales Filmessay montiert: Ganz im Geiste des während der Dreharbeiten plötzlich verstorbenen österreichischen Ausnahmeregisseurs.

DOK.tour: UNTITLED

Trailer (1:46)

Perlentaucher.de: Berauschende Meditation, artechock.de: Denken unter der Bedingung des Todes, SZ: Sagt niemandem, dass ich hier bin

Top