Kinoptikum Landshut
Das Filmstudio mit den anderen Filmen
Lageplan - Der Weg zum Kinoptikum Das Kino! Kino auf engstem Raum... das Projektionskammerl

Das 18. LANDSHUTER KURZFILMFESTIVAL im Kinoptikum:
Und hier der Spielplan für unser Kino von Donnerstag, den 16.3. bis Sonntag, den 19.3.2017

21:00

BEFORE I WAKE
USA 2015, 97 Min. Regie: Mike Flanagan
Darsteller: Kate Bosworth, Thomas Jane

Fürchtet das Sandmännchen: Nach dem tragischen Tod ihres Sohnes adoptiert das trauernde Ehepaar den schüchternen Cody, dessen Träume sich in der Realität manifestieren und Dämonen zum Leben erwecken. Schlafraubendes Mystery-Kino!

21:00

BEFORE I WAKE
USA 2015, 97 Min. Regie: Mike Flanagan
Darsteller: Kate Bosworth, Thomas Jane

Fürchtet das Sandmännchen: Nach dem tragischen Tod ihres Sohnes adoptiert das trauernde Ehepaar den schüchternen Cody, dessen Träume sich in der Realität manifestieren und Dämonen zum Leben erwecken. Schlafraubendes Mystery-Kino!

15:30

WINNETOUS SOHN
KinderKino – D 2015, 91 Min. Regie: André Erkau
Darsteller: Lorenzo Germeno

Kleines, dickes Bleichgesicht möchte zu den Karl May Festspielen.


21:00

LA LA LAND
O.m.U., USA 2016, 127 Min. Regie: Damien Chazelle
Darsteller: Ryan Gosling, Emma Stone, J.K. Simmons

Zu den närrischen Tagen der vielgepriesene und hochgehandelte Oscar-Favorit. Eine anachronistische Liebeserklärung an die Liebe und L.A. mit Gesang, Tanz und bonbonbunten Reminiszenzen an die Traumfabrik. (SA/SO in OmU, sonst DF!)

LA LA LAND – Over the rainbow, da wo die Träume tanzen vom 25.2. - 1.3.

Was haben wir nun hier: Ein Musical-Märchen als Hommage und Neuinterpretation eines Mythos, hemmungslos, quietschbunt, voller Musik und Tanz, in dem auch die Bauten und Kostüme kaum weniger hinreißend sind als die glamourös-stilvollen Choreographien oder eine indie-smarte Variation auf die Überwältigungsstrategien des guten alten Musicals? Einen Traumtanz durch das Leben und die Künste mit Bildern und Musik, die einem das Herz aufgehen lassen? Oder hören wir doch lieber Fahrstuhlmusik, was manch einem nicht mehr so unattraktiv erscheinen mag, wenn’s im Reich der Freiheit so zugeht wie in La La Land? Und die Antwort, die lässt sich nur im Kino finden. (» Info)

LA LA LAND

Trailer (1:37)

epd-Film: Ein Augen- und Ohrenschmaus, critic.de: Happy Failure, Die Zeit: Auf die Narren, die träumen

DIE KURZFILMNACHT – mit niederbayerischen Kurzfilmen am 4.3.

Zum vierten Mal veranstaltet "filmproduktion laspire" die Niederbayerische Kurzfilmnacht am Samstag, den 4. März mit zwei Vorstellungen um 17:30 Uhr und 20:30 im Kinoptikum Landshut. Innerhalb von 2 Stunden werden 7 Kurzfilme von Filmemachern aus ganz Niederbayern gezeigt. Nach dem jeweiligen Film stehen dann auch die Filmemacher persönlich für Fragen zur Verfügung.

DIE KURZFILMNACHT

Trailer (2:29)

CAHIER AFRICAIN – Und immer ist hier Krieg, zum Internationalem Frauentag vom 7. - 8.3.

Ein Film, der von der traurigen Schönheit seiner Bilder und der tiefen persönlichen Verbundenheit der Regisseurin mit dem Schicksal ihrer Protagonistinnen getragen wird. Während einer Recherchereise in der Zentralafrikanischen Republik stößt Heidi Specogna zufällig auf ein Schulheft. Dessen Inhalt: Fotografien und Zeugenaussagen von 300 Frauen, die 2002 von kongolesischen Rebellen vergewaltigt worden waren. Ein Fingerzeig für Europa, der uns zwingt, hinzusehen, wo Wegsehen oftmals bequemer und angenehmer ist. Eine immens wichtige Dokumentation. Ein klug reflektiertes Stück Zeitgeschichte, Ein bewegender Film. Und ein großes Menschheitsdokument.

CAHIER AFRICAIN

Trailer (2:03)

FAZ: Inmitten einer afrikanischen Tragödie, Deutschlandradio Kultur: Ein Schulheft über Kriegsverbrechen

HELL OR HIGH WATER – Auf Beutezug im Trump-Country oder no country for young men vom 9. - 11.3.

Zwei Brüder werden zu Bankräubern, weil die Schulden überhandnehmen: Dieser Neo-Western ist tolles Genrekino ohne Nostalgie, ein exzellent geschriebener und furios geschnittener Thriller, der die Spannung langsam, aber stetig steigert und seine Handlungsstränge auf ein hochdramatisches Finale zutreibt - ein Rache-Trip und Abgesang, der trefflich Auskunft über Trumps Amerika gibt. Es lohnt sich, den alten Haudegen Jeff Bridges als Archetyp des alten texanischen Gesetzeshüters wieder zu treffen und sich dem Soundtrack von Nick Cave und Warren Ellis hinzugeben, der dem Trip durch die texanische Prärie und heruntergekommene Kleinstädte mit angemessener Tristesse begleitet.

HELL OR HIGH WATER

Trailer (2:42)

critic.de: Ein wunderbarer Abgesang, epd-Film: Von ironisch-lakonisch bis dramatisch-tragisch, artechock.de: Die Seele eines verwundeten Landes

PROGRAMMPRÄMIE 2016 des FFF-Bayern
Das Kinoptikum wird in Regensburg für sein qualitativ herausragendes Programmangebot ausgezeichnet.

BKM PROGRAMMPREIS 2016
Das Kinoptikum erhält in Hamburg den Kinoprogrammpreis für das herausragende Jahresprogramm 2015

Top