Kinoptikum Landshut
Lageplan - Der Weg zum Kinoptikum Das Kino! Kino auf engstem Raum... das Projektionskammerl

Volles Haus für das Kinoptikum: Landshut feiert seinen Kulturpreisträger mit einem ein- und ausnehmend gut gelaunten Laudator!


BKM KINOPROGRAMMPREIS 2019 in Hannover
Das Kinoptikum ist wieder unter Deutschlands besten Programmkinos und wird von der Bundesregierung für sein Kinder- und Jugendfilmprogramm 2018 ausgezeichnet.

18:30

FSK 12GIRL
Queer-Streifen – B/NL 2018, 105 Min., Regie: Lukas Dhont
mit Victor Polster, Arieh Worthalter, Oliver Bodart
aus der Filmreihe Soziale Arbeit mit Studentenausweis 4 € Eintritt und Filmgespräch

Von einer jungen Ballerina im falschen Körper und dem normalen Drama des Heranwachsens.


21:00

TANZ AUF DEM VULKAN  OmU
DOK.tour – D 2019, 90 Min., Regie: Maya Reichert
Filmgespräch mit der Regisseurin Maya Reichert und der Produzentin Lucia Scharbatke

Hotspot im Paradies - vom Leben auf einem Vulkan

18:30

TANZ AUF DEM VULKAN  OmU
DOK.tour – D 2019, 90 Min., Regie: Maya Reichert

Hotspot im Paradies - vom Leben auf einem Vulkan


21:00

FSK 12GIRL
Queer-Streifen – B/NL 2018, 105 Min., Regie: Lukas Dhont
mit Victor Polster, Arieh Worthalter, Oliver Bodart

Von einer jungen Ballerina im falschen Körper und dem normalen Drama des Heranwachsens.

18:30

FSK 12DER UNVERHOFFTE CHARME DES GELDES
La chute de l’empire Américain – KAN 2018, 128 Min., Regie: Denys Arcand
mit Alexandre Landry, Maripier Morin, Rémy Girard

Ein unverhofft vergnügliches Ganovenstück mit Thrill, Witz und unverhohlener Systemkritik.


21:00

FSK 16JOKER  OmU
USA 2019, 122 Min., Regie: Todd Phillips
mit Joaquin Phoenix, Robert De Niro, Marc Maron

Macht kaputt, was Euch kaputt macht: Die Geburt des bösen Clowns in den Straßen Gotham Cities.

20:00

FSK 16ENDZEIT
Cinema Obscure – D 2018, 90 Min., Regie: Carolina Hellsgård
mit Gro Swantje Kohlhof, Maja Lehrer, Trine Dyrholm, Barbara Philipp, Axel Werner, Muriel Wimmer

Eine feministische Zombie-Dystopie aus deutschen Landen mit einem Rest von Hoffnung im Osten.

DOK.tour 2019 – Das Internationale Dokumentarfilmfestival München zu Gast im Kinoptikum vom 6.11. - 20.11.

In 34 Jahren etablierte sich das DOK.fest München zu einem der größten und wichtigsten Festivals für Dokumentarfilme in Deutschland. Auch dieses Jahr geht das DOK.fest (zum zehnten Mal!) in die Offensive und öffnet sich mit DOK.tour für das breite Publikum – ausgewählte Filme gehen auf Tour durch ausgewählte bayerische Kinos. Natürlich sind wir wieder mit dabei und bringen 4 Meisterwerke des dokumentarischen Films auf unsere Leinwand:
» VERTEIDIGER DES GLAUBENS vom 6. - 7.11.
» BRUDERLIEBE am 13.11.
» LIONHEARTED - Aus der Deckung vom 16. - 17.11.
» TANZ AUF DEM VULKAN vom 19. - 20.11. mit Besuch der Regisseurin Maya Reichert und der Produzentin Lucia Scharbatke am 19.11.

DOK.tour 2019

Trailer Lionhearted

ENDZEIT – Untot in Weimar, wer ist nun der Fehler in der Matrix, das Krebsgeschwür der Natur? Vom 22.-23.11.

Wir befinden uns in einer nahen Zukunft. Ganz Thüringen ist von den Zombies besetzt ... Ganz Thüringen? Nein! Zwei gar nicht einmal so kleine unbeugsame Städte leisten Widerstand: Jena und Weimar. Zwei Frauen, die 22-jährige Vivi und die 26-jährige Eva schlagen sich zwischen den beiden ostdeutschen Städten auf freiem Feld gegen Massen von Untoten durch und müssen sich dabei auch den Dämonen ihrer Vergangenheit stellen. Auf einer Reise von einem Ort der Rationalität zu einem der Romantik wirkt der Film anfangs wie eine klassische Zombiegeschichte, aber dann führt er uns eben in ganz andere Gefilde, entwickelt sich zu einem Grundkurs im romantischem Sehen. (» Info)

ENDZEIT

Trailer (1:45)

Videokritik artechock.de: Zombies auf dem Weg von Weimar nach Jena, kino-zeit.de: Das Ende der Menschen, der Anfang der Frauen, FAZ: Neuer deutscher Unheimlichkeitsheimatfilm

JOKER – Der Schmerz der Abgehängten oder mit dem Clown kamen die Qualen vom 21. - 25.11.

Joaquin Phoenix, schafft es der Figur, der wohl schillerndste Figur des Batman-Universums, einen ganz eigenen, fulminanten Stempel aufzudrücken. Es braucht keinen Unfall mit Chemikalien wie im Comic, um aus Arthur Fleck den Joker zu machen – die ganze Stadt ist toxisch, ein soziales Säurebad. Todd Phillips holt die Figur, soweit es nur geht, aus der Sphäre des Comics in die Wirklichkeit, indem er auf fantastische, „übermenschliche“ Elemente komplett verzichtet. „Joker“ seziert eine Welt, die so pervertiert ist, dass sich das Lachen mit der Gewalt verschwistert und der Witz am Ende immer auf Kosten der Schwachen geht – als böseste Form des Humors, dem Zynismus, den der Film analysiert, ohne selbst je zynisch zu werden. (» Info)

JOKER

Trailer (2:37)

kino-zeit.de: The Joke(r) ist on you..., artechock.de: Mit den Clowns kamen die Tränen, critic.de: Es gibt nichts mehr zu lachen in dieser Welt, Die Zeit: Der gekränkte Clown

SKIN – Die eigene Haut retten und was passiert mit den Tattoos, wenn man kein Nazi mehr ist? Vom 28.11.-2.12.

Viele Jahre lang war Bryon Widner ein fester Teil der Hammer-Skins im amerikanischen Bundesstaat Ohio. Vom Anführer Fred „Hammer“ Krager und dessen Frau wurde er einst von der Straße geholt und zu einer Art Ersatzsohn. Doch angesichts immer neuer Gewalttaten gegenüber Schwarzen und Immigranten beginnt Bryon zunehmend an seinem gewählten Leben zu zweifeln und versucht mit Hilfe eines schwarzen Aktivisten mit der Szene zu brechen. Der eh schon schwierige Ausstieg wird für ihn noch einmal zu einer besonders schmerzhaften Prozedur, die man buchstäblich hautnah miterlebt: Um seine eigene Haut zu retten, lässt er die seinen ganzen Körper und sein Gesicht verunstaltenden Tattoos in schmerzhaft quälenden, optisch höchst eindrucksvollen Eingriffen weglasern. (» Info)

SKIN

Trailer (2:28)

artechock.de: Rassisten lieben, kino-zeit.de: Unter die Haut, epd-Film: Eine Liebesutopie mit einem humanistischen Appell und Thrillermomenten, SZ: Raus aus seiner Haut

Top