Kinoptikum Landshut
Das Filmstudio mit den anderen Filmen
Lageplan - Der Weg zum Kinoptikum Das Kino! Kino auf engstem Raum... das Projektionskammerl

Es ist wieder soweit: Die 8. Landshuter Filmnächte am Skulpturenmuseum - vom 29.8. - 1.9.2018!

Wir sind in der Sommerpause und freuen uns in 22 Tagen auf ein Wiedersehen zur Trailerschau am Do., den 06.09. ab 20 Uhr.
DER KNOCHENMANN – Die 8. Filmnächte mit Hähnchen süß-sauer oder Liebe tut weh am 29.8.

Die bislang wohl beste Haas-Verfilmung, ein dunkler Ösi-Krimi rund um eine Backhendlstation in der Provinz und mittendrin der Brenner mit seinem Weltekel, und so rabenschwarz, das glaubst Du nicht! Viele Leute machen furchtbare Sachen, aber sie tun es aus Liebe, denn was ist schon ein abgetrennter Finger gegen ein gebrochenes Herz? Was ist schon das Malmen einer Fleischabfall-Mühle gegen das Mahlwerk der Gefühle, mit dem einem die Liebe die Innereien durchwalken kann? (» Info)

DER KNOCHENMANN

Trailer (1:26)

SZ: Am zärtlichsten ist das Monster , FAZ: Nachrichten aus dem Kühlraum, Die Presse: Gulasch, Groteske und Grauen

WEIT – Soweit die Füße tragen: Die Geschichte von einem Weg um die Welt am 30.8

Dieser unverstellte Film von einem jungen Paar aus Freiburg, das einfach so um die Welt reist, schafft etwas Großartiges: Er gibt uns das Vertrauen in die Welt, in fremde Menschen zurück. Die Faszination ihrer Reise lässt sich nicht an nackten Zahlen festmachen, obwohl allein die schon mehr als beeindruckend sind: dreieinhalb Jahr unterwegs, ein Kind zur Welt gebracht, 38 Länder bereist, 96.707 Kilometer zurückgelegt, ohne einmal ein Flugzeug zu besteigen und mit einem Budget von 5 Euro pro Tag. (» Info)

WEIT

Trailer (2:19)

programmkino.de: Das "Kinophänomen des Jahres", Frankfurter Rundschau: So weit die Füße tragen, Der Spiegel: Über eine Low-Budget-Weltreise

STERNENJÄGER – Abenteuer Nachthimmel - von den Experten für die Unendlichkeit am 31.8.

Ein Film gemacht für die große Leinwand in der Stille der Nacht - wir begleiten fünf der besten Sternefotografen der Welt bei ihren abenteuerlichen Reisen zu den abgelegensten Plätzen der Erde, vom australischen Outback bis ins winterliche Norwegen, um uns einen unverstellter Blick in die Schwärze zu offenbaren. Der Film zeigt eine sehr stille Stille und regt dazu an, wieder selbst zu träumen, von fremden Welten, alten Zeiten und dem Zauber der Nacht ohne die permanente Luft- und Lichtverschmutzung. (» Info)

STERNENJÄGER

Trailer (1:29)

kino-zeit.de: Menschen, Leben, Sterne, Welt, programmkino.de: Von der urtümlichen Kraft der Himmelsphänomene

FEINDE - Hostiles – Der Ritt in eine andere Zukunft und ein Film wie ein langer, ruhiger Fluss am 1.9.

Sie bekämpften sich bis aufs Blut und nun soll der weiße Soldat einem todkranken Häuptling das letzte Geleit erweisen. In diesem Western reiten keine Helden in den Sonnenuntergang, sondern es stolpern Menschen mit von Gewalt verstümmelten Seelen durch die Prärie. Angelegt als Hommage an John Fords Kavallerie-Trilogie ist er aber gegen den Gründungsmythos der frontier mit seinen harten, stoischen Männern inszeniert. Der Western lebt, aber in die mythisch überhöhte Welt von früher wird er nie wieder zurückkehren können. (» Info)

FEINDE - Hostiles

Trailer (2:26)

artechock.de: Fremder Sprachen heimischer Frieden, critic.de: Das Wiegenlied vom Indianerkrieg, Die Welt: Auch du kannst Erlösung finden, alter Skalpjäger!

Top