Kinoptikum Landshut
Das Filmstudio mit den anderen Filmen
Lageplan - Der Weg zum Kinoptikum Das Kino! Kino auf engstem Raum... das Projektionskammerl

Es ist wieder soweit: Die 8. Landshuter Filmnächte am Skulpturenmuseum - vom 29.8. - 1.9.2018!

18:30

DJAM
F/GR/TUR 2017, 97 Min. Regie: Tony Gatlif
Darsteller: Daphné Patakia, Maryne Cayon

Eine wunderbare, von der Musik des Rembetiko beseelte Odyssee durch die Ägäis - voller Hoffnung, inspirierender Begegnungen und mit einer grandiosen Heldin.


21:00

GHOSTLAND
O.m.U., F/CAN 2018, 91 Min. Regie: Pascal Laugier
Darsteller: Crystal Reed, Anastasia Phillips

Das Martyrium zweier Schwestern und die verhängnisvolle Rückkehr in das Spukhaus ihrer Jugend. Ein mehrschichtiger Schocker, der souverän mit den Konventionen des Genres spielt!

11:00

DJAM
F/GR/TUR 2017, 97 Min. Regie: Tony Gatlif
Darsteller: Daphné Patakia, Maryne Cayon

Eine wunderbare, von der Musik des Rembetiko beseelte Odyssee durch die Ägäis - voller Hoffnung, inspirierender Begegnungen und mit einer grandiosen Heldin.


18:00

GHOSTLAND
O.m.U., F/CAN 2018, 91 Min. Regie: Pascal Laugier
Darsteller: Crystal Reed, Anastasia Phillips

Das Martyrium zweier Schwestern und die verhängnisvolle Rückkehr in das Spukhaus ihrer Jugend. Ein mehrschichtiger Schocker, der souverän mit den Konventionen des Genres spielt!


20:30

GUTLAND
Heimatkino – LUX/B/D 2017, 107 Min. Regie: Govinda Van Maele
Darsteller: Frederick Lau, Vicky Krieps

Vom Ghost- ins Gutland? Ein flüchtiger Bankräuber findet Unterschlupf in einem luxemburgischen Dorf, wo er während eines unwirklichen Sommers die Abgründe des Landlebens erfährt. Surrealer Thriller im heimatlichen Idyll - Geheimtipp!

20:00

DJAM
F/GR/TUR 2017, 97 Min. Regie: Tony Gatlif
Darsteller: Daphné Patakia, Maryne Cayon

Eine wunderbare, von der Musik des Rembetiko beseelte Odyssee durch die Ägäis - voller Hoffnung, inspirierender Begegnungen und mit einer grandiosen Heldin.

18:30

GUTLAND
Heimatkino – LUX/B/D 2017, 107 Min. Regie: Govinda Van Maele
Darsteller: Frederick Lau, Vicky Krieps

Vom Ghost- ins Gutland? Ein flüchtiger Bankräuber findet Unterschlupf in einem luxemburgischen Dorf, wo er während eines unwirklichen Sommers die Abgründe des Landlebens erfährt. Surrealer Thriller im heimatlichen Idyll - Geheimtipp!


21:00

MEISTER DER TRÄUME - Le Prince de Nothingwood
O.m.U., F/D 2017, 85 Min. Regie: Sonia Kronlund

Der Überraschungs-Hit von Cannes: Das beeindruckende Portrait des "Ed Wood" von Afghanistan, der in den letzten 30 Jahren mehr als 100 Low Budget-Filme in einem geschundenen Land drehte.

HEIMATKINO – Unsere neue Sommerkino-Reihe, Qualität aus unseren Landen, frisch auf die Leinwand

Ab Juni zeigen wir schon mal Marie Bäumer als Romy Schneider, Monchi, Charlie Hübner als Regisseur und Darsteller, und Frank Rodowski mit gleich drei aktuellen Filmen: TRANSIT, LUX - Krieger des Lichts und IN DEN GÄNGEN - großes (Heimat-)Kino!

HEIMATKINO

Trailer (1:39)

GHOSTLAND – Auf in die Welten des kosmischen Grauens vom 22. - 24.6.

Nach seinem Maßstäbe setzenden Folterdrama "Martyrs" schickt der französische Horror-Guru Pascal Laugier auch in "Ghostland" zwei junge Mädchen in eine Hölle aus Angst und Gewalt, in der die Momente des Grauens punktgenau treffen. Eine Mißbrauchsgeschichte, die sich mit dem Verweis einer der Protagonistinnen auf eine Hexe und einen Oger wiederum auf eine geniale Art und Weise ins Märchen verschiebt: Hänsel und Gretel Reloaded oder besser die psychotische Doppelgängerinnenversion: Gretel und Gretel. "Unglücklich ist der, dessen Erinnerung an die Kindheit nichts als Angst und Traurigkeit birgt." Wohl wahr. (» Info)

GHOSTLAND

Trailer (1:13)

filmstarts.de: Ein souverän durchexerziertes Katz-und-Maus-Spiel in klassischem Horror-Setting, artechock.de: Welcome to the dollhouse, Augsburger Allgemeine: Ein exzellent in Szene gesetzter Albtraum

LUX - Krieger des Lichts – Superheldenjedöns oder von einem, der auszog, Gutes zu tun vom 29.6. - 1.7.

Endlich, das deutsche Kino hat seinen ersten Superhelden! So eine Art Batman - oder doch eher ein Don Quijote? Ein Filmteam will den herzensguten Torsten Kachel, gespielt von Franz Rogowski, der als Lux in Berlin Essensspenden an Obdachlose verteilt, in einer Webserie begleiten. Aber für den Medienhype braucht's doch "mehr Action und eine Prise Sex". Die Mediensatire macht einen Heidenspaß, weil sie unsere Suche nach Authentizität verlacht, dabei aber den grellen Witz meidet und es schafft eine im Kern moralische Geschichte mit Humor zu erzählen - für deutsche Filme eher eine Seltenheit. (» Info)

LUX - Krieger des Lichts

Trailer (2:02)

epd-Film: Ein tragischer Held, der naiv in die Welt der gnadenlosen Inszenierung gerät, SZ: Der Superheld aus dem Gemüsegroßhandel, Tagesspiegel: Superheld auf dem Seil

TRANSIT – Gefangen im Nirgendwo oder jedes Schiff könnte das Letzte sein vom 28.6.-2.7.

Vor fast 80 Jahren schilderte Anna Seghers in „Transit“ die Not der deutschen Emigranten. Christian Petzold übersetzt den Roman erschreckend plausibel in unsere Gegenwart und liefert damit einen der interessantesten Filme zum Thema Flüchtlinge ab. Konsequenterweise trägt niemand darin ein Kleid oder fährt ein Auto von 1941. Die Fassaden, die Stoffe, die Technik sind auf dem Stand von heute. Dieser geniale Trick in seinem filmischen Großversuch lässt ein ganzes altvertrautes Kinogenre in sich zusammenstürzen. (» Info)

TRANSIT

Trailer (1:46)

SZ: Im Zwischenreich der Zeiten, artechock.de: Lost in Transit, epd-Film: Ein verblüffendes Zwiegespräch zwischen Historie und Gegenwart

Top