Kinoptikum Landshut
Das Filmstudio mit den anderen Filmen
Lageplan - Der Weg zum Kinoptikum Das Kino! Kino auf engstem Raum... das Projektionskammerl

Programmprämie 2018: Das Kinoptikum ist wieder unter den 60 besten Programmkinos Bayerns und wird vom FFF-Bayern für sein herausragendes Jahresprogramm ausgezeichnet.

18:30

GENIALE GÖTTIN - DIE GESCHICHTE VON HEDY LAMARR  OmU
MonatsDoku – USA 2017, 90 Min., Regie: Alexandra Dean
mit Hedy Lamarr, Mel Brooks, Peter Bogdanovich

Die wahre Geschichte der Hedwig Eva Maria Kiesler, die als Hedy Lamarr zur Hollywood-Diva wurde - und nebenbei bahnbrechende Erfindungen machte.


21:00

SWEET COUNTRY  OmU
AUS 2017, 113 Min., Regie: Warwick Thornton
mit Bryan Brown, Hamilton Morris

No country for black men: Die Flucht eines Aborigine-Paares durch die Weiten des australischen Outbacks - ein pittoresker Western aus kolonialen Zeiten.

18:30

SWEET COUNTRY  OmU
AUS 2017, 113 Min., Regie: Warwick Thornton
mit Bryan Brown, Hamilton Morris

No country for black men: Die Flucht eines Aborigine-Paares durch die Weiten des australischen Outbacks - ein pittoresker Western aus kolonialen Zeiten.


21:00

LICHT IM WINTER
100 Jahre Ingmar Bergman – S 1962, 82 Min., s/w, Regie: Ingmar Bergman
mit Ingrid Thulin, Gunnar Björnstrand, Max von Sydow

Ein Pastor vor den Trümmern seines Glaubens: Eine schonungslose und formal radikale Auseinandersetzung mit den essenziellen Fragen des Lebens zum Advent.

18:30

SCHNEEFLÖCKCHEN
Heimatkino – D 2017, 120 Min., Regie: Adolfo J. Kolmerer, William James
mit Reza Brojerdi, Erkan Acar, Xenia Assenza

Zwei Killer entdecken während eines Rachefeldzugs ein mysteriöses Drehbuch. Ein erfrischendes, deutsches Genreschmankerl mit viel (Herz)Blut und wenig Budget!


21:00

SCHIESSEN SIE AUF DEN PIANISTEN
In memoriam Charles AznavourTirez sur le pianiste – F 1960, 79 Min., s/w, Regie: François Truffaut
mit Charles Aznavour, Marie Dubois

Im Gedenken an Charles Aznavur: Truffauts tragikomische Filmdichtung im Stile des amerikanischen Film Noir - und ein Klassiker der Nouvelle Vague!

20:00

SCHNEEFLÖCKCHEN
Heimatkino – D 2017, 120 Min., Regie: Adolfo J. Kolmerer, William James
mit Reza Brojerdi, Erkan Acar, Xenia Assenza

Zwei Killer entdecken während eines Rachefeldzugs ein mysteriöses Drehbuch. Ein erfrischendes, deutsches Genreschmankerl mit viel (Herz)Blut und wenig Budget!

100 Jahre Ingmar Bergman – Vom Heulen unseres Glaubens und Zweifelns gegen Dunkelheit und Stille

Am 14. Juli 2018 wäre der schwedische Filmemacher 100 Jahre alt geworden: "Beinahe ein halbes Jahrhundert hat Ingmar Bergman das Kino beeinflusst. Er hat das Kino zu einem Instrument gemacht, die menschlichen Beziehungen auszuloten, manchmal mit quälender Genauigkeit, manchmal mit komödiantischem Ton. Er ist der Meister des Seelenkinos." Anlass genug für unsere Reihe zum 100. Geburtstag des "besten Filmregisseur aller Zeiten".

100 Jahre Ingmar Bergman

Trailer (3:09)

Deutschlandfunk: Schonungsloser Filmemacher, grandioser Beobachter, SRF: Der Meister, der ein Mensch mit Makel war

GENIALE GÖTTIN – Mit Torpedos gegen die Nazis, die Geschichte von Hedy Lamarr vom 2. bis 11.12.

GENIALE GÖTTIN

Trailer (1:43)

Deutschlandfunk: Umjubelter Hollywood-Star und verkannte Erfinderin, kino-zeit.de: Die Erfinderin, kunstundfilm.de: Unverstandenes Dasein

SWEET COUNTRY – Von der menschenverachtenden Politik des Kolonialismus und deren Folgen vom 8.-12.12.

Es sind die 1920er-Jahre im Norden Australiens, eine traurige und karge Welt, in der sich die Menschlichkeit auf den kleinsten gemeinsamen Nenner zurückgezogen hat: Während die Aborigines hier ein Leben in Ketten oder in den Blutlachen ihrer Angehörigen sehen, schauen die Weißen zurück auf das Trauma des Ersten Weltkriegs. "Selten gibt es Filme, die so wichtig und schmerzvoll sind, dass man sie am liebsten zum Pflichtprogramm ernennen würde." (» Info)

SWEET COUNTRY

Trailer (2:13)

critc.de: Eine Meditation über den Einzug der Moderne ins Outback, epd-Film: Von der Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen im australischen Outback, Die Zeit: Tödliche Ruhe, Taz: Lektionen in Demut

Bad Times at the El Royale – Zimmer mit Todesaussicht und Motown-Sound vom 29.12. - 2.1.

Dieses Hotel ist die Hölle, aber mit bester Bewertung: Drew Goddards bösartige Hommage an die Sixties begeistert als brutal überbordende Kinofantasie. Vermeintlich satt gehört, gelesen und geschaut, glauben wir zwar an den Reiz der Variation, jedoch kaum noch an die Möglichkeit wirklicher Überraschungen. Mit Herz und Hirn verstehen sich Goddard und sein prominenter Cast darauf, unsere Erwartungshaltungen in einem Moment genüsslich zu befriedigen, um sie im nächsten verblüffend zu unterlaufen. Unser Film zum Jahreswechsel! (» Info)

Bad Times at the El Royale

Trailer (2:09)

Die Zeit: Hotel Hölle, epd-Film: Ein Film voller Überraschungen, kino-zeit.de: Unheilvolle Zusammenkunft

Top