Kinoptikum Landshut

Veranstaltungen und Filmreihen 2018

DetailsFrau im Bild: Unsere Reihe über Geschichten von und mit Frauen

Mo, 29.9.
bis Mi, 31.1.2018

MANIFESTO

Ein Bekenntnis zur Kraft der Kunst und die 1000 Seelen der Cate Blanchett
MANIFESTO greift auf die Texte von Futuristen, Dadaisten, Fluxus-Künstlern, Suprematisten, Situationisten und anderer Künstlergruppen zurück, ebenso wie auf die Überlegungen einzelner Künstler, Architekten, Tänzer und Filmemacher des 20. Jahrhunderts. Julian Rosefeldt hat diese Manifeste bearbeitet und in zwölf brillanten Collagen neu zusammengefügt, in denen eine chamäleonhafte Cate Blanchett in einer noch nicht dagewesenen schauspielerischen Tour de Force brilliert. Ein großer ungebremster Spaß mit einer fantastischen Schauspielerin, irren Schauplätzen und funkelnden Sätzen, die es im Kino der Gegenwart sonst nie gibt.
(Deutschland 2015, 95 Min.)

DetailsArchitektur- und Kunstfilmreihe

In Zusammenarbeit mit architektur und kunst e.v. landshut
» Download des Jahresprogramms 2017/18

am ersten Dienstag um 18:30 Uhr und
am ersten Mittwoch um 21 Uhr des Monats
Di, 2.1.
Mi, 3.1.2018

SKETCHES OF FRANK GEHRY

Pollack und Gehry, der Regisseur und der Architekt – zwei befreundete Visionäre, denen die eigenen Visionen manchmal ein Rätsel sind: Über einen Zeitraum von fünf Jahren begleitete Sydney Pollack den Architekten Frank Gehry mit einer handlichen DV-Kamera und beleuchtet dabei den Menschen hinter den architektonischen Meisterwerken. Er führte Gespräche mit Weggefährten, Bauherren, Lehrmeistern und Widersachern, beobachtete seinen Protagonisten in Arbeitssituationen und privaten Begegnungen. Eine scharfsinnige und humorvolle Betrachtung einer fremden Welt durch einen Laien – so sieht Pollack sich in diesem Fall erklärtermaßen selbst.
(USA 2005, 83 Min.)

Di, 6.2.
Mi, 7.2.2018

NEO RAUCH - Gefährten und Begleiter

Im Mittelpunkt des Films steht Neo Rauch selbst: Erstmals seit Jahren spricht einer der weltweit erfolgreichsten deutschen Maler seiner Generation vor der Kamera über seinen Zugang zur Kunst, seine Bilderwelten und die vom frühen Verlust seiner Eltern geprägte Vergangenheit. Regisseurin Nicola Graef (»Ich. Immendorf«) gelingt in ihrem klugen Porträt das Kunststück engagierter Nähe ohne Anbiederung.
(Deutschland 2016, 105 Min.)

Di, 6.3.
Mi, 7.3.2018

VON BANANENBÄUMEN TRÄUMEN

In Antje Huberts Dokumentation wehren sich ein paar norddeutsche Bauern mit ungewöhnlichen Mitteln gegen die Krise: Sie bauen Bananen an. Damit ihr Dorf nicht stirbt, wollen sie ihre Schule retten und Arbeitsplätze schaffen. Ihr Geschäftsmodell ist eigentlich simpel: Aus Gülle wird Biogas. Dieses heizt das Fischaufzuchtbecken, und die übrige Wärme geht in die Gewächshäuser für Bananen. Der Film begleitet das Dorf drei Jahre lang und zeigt, wie steinig der Weg zum Ziel ist. Aber um das Dorfsterben zu verhindern, braucht es Visionen und einen langen Atem.
(Deutschland 2016, 92 Min.)

Di, 3.4.
Mi, 4.4.2018

PAULA

Voller Sinnlichkeit, mit zartem Humor und spielerischer Leichtigkeit portraitiert der Film das faszinierende Leben der Ausnahme-Malerin Paula Modersohn-Becker, einer hochbegabten Künstlerin und radikal modernen Frau zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Auch wenn Paula die Natur nie so gemalt hat und hätte, wie sie die Kamera immer wieder im Film verzaubert darstellt, sie war eine Moderne - und übrigens die einzige in der Worpsweder Künstlerkolonie. Und deshalb darf das Biopic auch als wahre Hymne auf die Unangepasstheit gelten, denn in ihrem Leben spiegeln sich universelle und moderne Themen wie weibliche Selbstbehauptung und die Vereinbarkeit von menschlichen Beziehungen und beruflicher Selbstverwirklichung.
(Deutschland 2016, 123 Min.)

DetailsReden wir mal darüber - Filmgespräche im Kinoptikum

Sa, 27.1.
20:00

AUSTRETEN

Am Samstag, den 27.1. kommt die Filmcrew zu Besuch und stellt ihr mitten im bayerischen Nirgendwo handgemachtes und gutgelauntes Familienprojekt vor. Wer Heimatfilme mag, darf sich auf die Gruppe aus dem Chiemgau, bestehend aus sieben Cineasten zwischen 22 und 26 Jahren, freuen und kennt sie vielleicht schon von ihrem Überraschungshit "Hinterdupfing", der es 2014 hierzulande bis an die Spitze der Kinocharts deutscher Filme schaffte. Und sicher werden sie uns dann auch die Frage "Wer ist da eigentlich der Regisseur?" beantworten.

(D 2017, 115 Min.)

DetailsKinderKino im Kinoptikum - für klein und GROSS Winter/Frühling

Samstag und Sonntag, 15:30 Uhr, Eintritt 3 Euro
Januar 2018
Sa, 6.1.
So, 14.1.

DREI HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL

Aschenbrödel muss für ihre Stiefmutter und ihre Stiefschwestern auf dem Hof des Vaters als Magd arbeiten. Doch sie lässt sich nichts gefallen. Der Kutscher schenkt ihr drei Haselnüsse mit Zauberkraft... Ein bezaubernder Kinderklassiker - und eine legendäre Verfilmung.
(CSSR 1973, 86 Min., empf. ab 6 Jahren)

So, 7.1.
Sa, 13.1.

DER KLEINE EISBÄR 2 - Die geheimnisvolle Insel

Pinguin Caruso hat es nicht leicht am Nordpol. Als einziger seiner Art, schließlich leben Pinguine ja für gewöhnlich am Südpol, fühlt er sich schrecklich einsam, denn er wünscht sich nichts sehnlicher als ein nettes Pinguin-Mädchen. So übt er tagein, tagaus an Schneefiguren, wie man die Frau seiner Träume am besten anspricht. Doch mit seinem ständigen Geträller ist der watschelnde Frackträger dem bösen Eisbär Kalle schon lange ein Dorn im Auge.
(Deutschland 2005, 75 Min., ab 0 Jahre)

Sa, 20.1.
So, 28.1.

SPUTNIK

Die zehnjährige Friederike träumt davon, mit einem Sputnik das Weltall zu erobern. Mit ihrem Onkel Mike baut sie alle möglichen Fluggeräte, doch dann muss er innerhalb weniger Stunden die DDR verlassen. Mit ihren Freunden konstruiert sie einen Teleporter, um ihn zurückzuholen. Ein spannendes und lustiges Märchen vom Mauerfall.
(Deutschland/Belgien 2013, 83 Min., empf. ab 8 Jahre)

So, 21.1.
Sa, 27.1.

MULLEWAPP - Das große Kinoabenteuer der Freunde

Auf dem Bauernhof Mullewapp leben die Tiere in trauter Eintracht zusammen in ihrer roten Scheune. Und abends gehen Schwein Waldmar, Lämmchen Wolke, Hund Bello, Gockel Franz von Hahn und die anderen gemeinsam ins Fahrradkino. Eines Tages findet er erfolglose Mäuse-Schauspieler Johnny Mauser den Weg auf die Farm und wird zum Übernachten eingeladen. Zum Dank tischt Johnny seinen Gastgebern Geschichten von Piratenhorden auf, die er eigenhändig in die Flucht geschlagen hat - natürlich ist das alles erstunken und erlogen.
(Deutschland 2009, 77 Min., ab 0 Jahre)

Februar 2018
Sa, 3.2.
So, 11.2.

KEDI - Von Katzen und Menschen

Die Dokumentation ist eine filmische Liebeserklärung an die liebenswerten Samtpfoten und gibt einen Einblick in das Leben von sieben Katzen in Istanbul. Tausende dieser Tiere streifen täglich durch die Straßen der Metropole am Bosporus. Frei, unabhängig und stolz leben die seit vielen Jahren inmitten der Menschen, schenken ihnen Ruhe und Freude, aber lassen sich nie besitzen. Ein poetischer und zutiefst berührender Blick auf die Bewohner Istanbuls – jene auf vier Pfoten und jene auf zwei Beinen.
(Türkei/Deutschland 2016, 79 Min., empf. ab 6 Jahre)

So, 4.2.
Sa, 10.2.

DIE TIGERENTENBANDE - Der Film

Die Tigerentenbande ist zurück: Hannes Strohkopp, die Erfinderin Laika, die Mäuse Tütü und Schischi, der Hund Bergmann, der Fahrradtaxifahrer Schnuddel und nicht zu vergessen die Tigerente persönlich erleben ein im wahrsten Sinn des Wortes haarsträubendes Abenteuer. Die wunderbar animierte, schwarz-gelb gestreifte Janosch-Welt macht nicht nur Erstkinogänger froh, auch Eltern werden an den sympathischen Figuren und erlesenem Wortwitz ihre Freude haben.
(Deutschland 2010, 65 Min., ab 0 Jahre)

Sa, 17.2.
So, 25.2.

FINN UND DIE MAGIE DER MUSIK

Der neunjährige Finn würde gern das Geigenspiel erlernen, aber sein Vater möchte, dass er Fußball spielt, so wie alle anderen Jungen. Doch Finn trifft einen alten Mann, der so wundersam Geige spielt, dass er wie verzaubert ist und fortan heimlich das Geigenspiel übt. Mehrfach bei diversen Kinder- und Jugendfilmfestivals als „Bester Film“ ausgezeichnet.
(Niederlande/Belgien 2013, 91 Min., empf. ab 6 Jahre)

Só, 18.2.
Sa, 24.2.

LOUIS & LUCA - Das große Käserennen

Als die Elster Louis von dem traditionellen Käserennen zwischen ihrer Heimatstadt Flaklypa und dem Nachbarort Slidre hört, ist sie sofort Feuer und Flamme für den Wettbewerb, zumal sie den Igel Luca und den genialen Erfinder Alfie auf ihrer Seite weiß. Daher zögert Louis auch nicht, eine geheime Wette auf den Sieg dieses Teams abzuschließen. Auf dem Spiel stehen fortan das eigene Haus sowie Alfies Werkstatt - ein Preis, den sich Louis‘ Gegner Oliver O. Clifford auf keinen Fall entgehen lassen will.
(Norwegen 2015, 78 Min., empf. ab 6 Jahre)

Hier geht's zu den Veranstaltungen der Vorjahre: » 20172016 | » 2015 | » 2014 | » 2013 | » 2012 | » 2011

Top