Kinoptikum Landshut

Veranstaltungen und Filmreihen 2016

DetailsReden wir mal darüber - Filmgespräche im Kinoptikum

Di, 8.11.
18:30
Filmgespräche im Kinoptikum

VOM TÖTEN LEBEN

Wie können Menschen vom Töten leben, indem sie seit vielen Generationen Kriegswaffen herstellen? Um eine Antwort zu finden, besucht Filmemacher Wolfgang Landgraeber die schwäbische Kleinstadt Oberndorf, dem Sitz des Rüstungskonzerns Heckler & Koch.
Nach der Dienstagvorstellung Filmgespräch mit dem Regisseur und seinem Hauptdarsteller Roland Biswurm.

(D 2016, 90 Min.)
Sa, 26.11.
20:00

EINER VON UNS

Im Supermarkt der verlorenen Seelen - 2009 wurde ein 14-Jähriger in Krems von einem Polizisten tödlich getroffen. Stephan Richter geht es um keine minutiöse Nachzeichnung des realen Falles, sondern um eine freie – und gerade dadurch umso bewegendere Interpretation der Tat. Das Drama vollbringt das Kunststück, zugleich karg und dicht zu sein, formal streng und doch voller berstender Energie und sublimierter Wut – kurzum: ein Meisterwerk.
Dazu können wir Stephan Richter bei der Vorstellung am Samstag befragen.

(Ö 2015, 86 Min.)
Di, 29.11.
18:30

PARCHIM INTERNATIONAL

Provinzposse und Culture-Clash-Komödie - ein internationales Luftkreuz mitten in der mecklenburgischen Einöde? Das klingt genauso merkwürdig wie interessant. Die Filmemacher erzählen die Geschichte eines skurrilen Projektes und seines Schöpfers als tragikomische Farce über Kapitalismus und Globalisierung.
Am Dienstag unterhalten wir uns mit Stefan Eberlein über seinen etwas anderen Dokumentarfilm.

(D 2015, 90 Min.)
Di, 3.1.2017
20:30

AUF AUGENHÖHE

Von 3. - 5. Januar begeben wir uns "Auf Augenhöhe". In diesem "besonderen Kinderfilm" findet der 10-jährige Michi nach dem Tod seiner alleinerziehenden Mutter eine Spur zu seinem Vater und erlebt eine große Überraschung. Die beiden Filmemacher und langjährigen Kinoptikum-Mitglieder Evi Goldbrunner und Joachim Dollhopf werden ihrer alten Heimat einen Besuch abstatten und ihr hochgelobtes Langfilm-Debüt zur Vorstellung am Dienstag persönlich vorstellen.

(D 2016, 98 Min.)

DetailsArchitektur- und Kunstfilmreihe Herbst/Winter

In Zusammenarbeit mit architektur und kunst e.v. landshut

am ersten Dienstag um 18:30 Uhr und
am ersten Mittwoch um 21 Uhr des Monats
Di, 04.10.
Mi, 05.10.2016

PEGGY GUGGENHEIM - Ein Leben für die Kunst

Das faszinierende Portrait der wohl bekanntesten Kunstsammlerin des 20 Jahrhunderts - ebenso originell und flirrend wie die Mäzenin selbst! In der Dokumentation wird der sensible wie temperamentvolle Charakter der Kunst-Ikone mit seltenen Tonaufnahmen zum Leben erweckt. Es ist ein kurzweiliges Porträt mit einfachen Mitteln - und wird so einer der berühmtesten Kunstsammlerinnen des 20. Jahrhunderts gerecht, die trotz ihres Mutes und ihres Einflusses nie zu den Intellektuellen zählte.
» Die Männer gingen, die Kunst blieb

(USA/IT/GB 2015, 96 Min.)
Di, 01.11.
Mi, 02.11.2016

SAGRADA - Das Mysterium der Schöpfung

Preisgekrönter Dokumentarfilm zu Gaudis unvollendetem Meisterwerk. Die Sagrada Familia in Barcelona ist ein einzigartiges, faszinierendes Bauprojekt mit einem genialen, einst umstrittenen Vater – Antoni Gaudi – einer riesigen Familie von Mitwirkenden, einer Geschichte voller Höhenflüge und Abgründe und einer Unzahl von aufgeworfenen Fragen. Die Biographie dieses Bauwerkes – seit 1882 im Bau und heute gut zur Hälfte fertig gestellt – bildet den Ausgangspunkt für Stefan Haupts Film „Sagrada – el misteri de la creació“.

(Schweiz 2012, 89 Min.)
Di, 06.12.
Mi, 07.12.2016

Die Stadt als Beute

» Wenn Investoren dreckig lachen
Von London bis New York gilt Berlin plötzlich als “the place to be”. Das weckt Begehrlichkeiten. Jeder will hier wohnen. Ehemaliger staatlicher Wohnungsbestand wird privatisiert und Mietwohnungen werden zu Eigentum. Welten prallen aufeinander und Paralleluniversen tun sich auf. Der Autor hat diesen Vorgang vier Jahre lang durchleuchtet. Mit seiner Kamera ist er überall in der Stadt unterwegs, befragt die verschiedenen Akteure, begleitet Makler, Investoren und Kaufinteressenten bei der Schnäppchenjagd und Mieter beim Gang durch die Institutionen. (Deutschland 2015, 82 Min.)

DetailsKinderKino im Kinoptikum - für klein und GROSS Herbst/Winter

Samstag und Sonntag, 15:30 Uhr, Eintritt 3 Euro
Oktober 2016
Sa, 15.10.2016
So, 23.10.2016

Die Peanuts – Der Film

Charlie Brown, sein treuer Hund Snoopy, Peppermint Patty, Pig-Pen und der Rest der Peanuts-Bande erleben wieder ein Abenteuer nach dem anderen. So muss sich Beagle Snoppy in seiner Fantasie als Pilot im Ersten Weltkrieg behaupten und seinem Erzfeind, dem Roten Baron, entgegentreten. Und dann ist da auch noch das geheimnisvolle rothaarige Mädchen, in das Charlie Brown sich verliebt. Nur wie soll er sie jemals ansprechen können, wenn ihm schon bei ihrem Anblick das Herz in den Baseballhandschuh rutscht? Sein Freund Snoppy muss ihm gehörig unter die Arme greifen.

(USA 2015, 89 Min., ab 0 Jahren)
So, 16.10.2016
Sa, 22.10.2016

Michel in der Suppenschüssel

Streiche denkt sich Michel eigentlich nicht aus, im Gegenteil: Er hat immer ganz fabelhafte Ideen. Bloß denkt er nicht lange nach, bevor er die Ideen umsetzt und Schwupps – schon ist ein Unglück geschehen! Dann saust Michel schnell wie der Wind zum Tischlerschuppen und schließt sich ein – sein Vater kann nämlich furchtbar wütend werden.

(Schweden, Deutschland 1973, 95 Min., ab 0 Jahren, empf. ab 6 Jahren)
Sa, 29.10.
So, 06.11.2016

Heidi

Die glücklichsten Tage ihrer Kindheit verbringt das Waisenmädchen Heidi zusammen mit ihrem Großvater, dem Almöhi, in einer Holzhütte in den Schweizer Bergen. Zusammen mit ihrem Freund, dem Geißenpeter, hütet sie die Ziegen des Almöhi. Doch die unbeschwerte Zeit endet, als Heidi von ihrer Tante Dete nach Frankfurt gebracht wird. Dort soll sie eine Spielgefährtin für die im Rollstuhl sitzende Tochter Klara des wohlhabenden Herrn Sesemann sein. Obwohl sich die beiden Mädchen anfreunden, wird die Sehnsucht nach den geliebten Bergen und dem Almöhi immer stärker, Neuverfilmung von Johanna Spyris gleichnamigen Kinderbuch-Klassikern.
» Die ZEIT: Die güld’ne Sonne scheint nicht mehr

(Deutschland/Schweden 2015, 111 Min. empf. ab 7 Jahren)
So, 30.10.
Sa, 05.11.2016

Rico, Oscar und der Diebstahlstein

Der alte Fiske ist gestorben und hat Rico seine Steine-Sammlung vermacht. Rico und Oskar finden heraus, dass das wertvollste Stück gestohlen wurde, und sofort ist ihr Detektiv-Spürsinn geweckt. Da passt es gut, dass Ricos Mutter gerade nach Sri Lanka geflogen ist. Die beiden pfiffigen Jungs folgen dem geklauten Stein ganz alleine bis zur Ostsee, wo sie sich aufregenden Abenteuern stellen müssen. Letzter Teil der Rico und Oskar-Trilogie, basierend auf den Kinderbüchern Andreas Steinhöfels.

(Deutschland 2016, 95 Min. empf. ab 8 Jahren)
November 2016
Sa, 12.11.2016
So, 20.11.2016

Bären

Eine Braunbärenfamilie erwacht aus dem Winterschlaf. Zeit für die zwei Jungbären, die Höhle zu verlassen und die Welt zu entdecken. Neben ihren Spielereien lernen die beiden Jungtiere aber auch wichtige Regeln für das Überleben in der Wildnis. Der Dokumentarfilm folgt den Spuren der Bärenfamilie in das wilde Herz Alaskas.

(USA 2014, 78 Min., empf. ab 6 Jahren)
So, 13.11.2016
Sa, 19.11.2016

Rettet Raffi!

Der achtjährige Sammy hängt an seinem Hamster Raffi, den er von seinem Vater bekommen hat. Raffi ist ein ganz besonderer Hamster. In seinem Käfig kann er Tore schießen wie ein Profi. Doch dann wird er krank und muss operiert werden. Nach der OP geschieht das Unfassbare: Raffi wird entführt. Sammy macht sich auf eine abenteuerliche Suche durch Hamburg. Ein rasantes Familienabenteuer.

(Deutschland 2014, 97 Min., empf. ab 6 Jahren)
Sa, 26.11.2016
So, 04.12.2016

Der kleine Maulwurf- Seine schönsten Abenteuer

Der kleine Maulwurf, die bekannte Zeichentrickfigur aus der SENDUNG MIT DER MAUS, erlebt und entdeckt sehr viel. Ob als Maler oder im Karneval – acht Episoden seiner schönsten Abenteuer als Kinofilm mit hohem Unterhaltungswert für die ganze Familie: Der Maulwurf und der Lutscher, Der Maulwurf und der Bulldozer, Der Maulwurf und das Weihnachtsfest, Der Maulwurf und sein Abenteuer im Karneval, Der Maulwurf im Zoo, Der Maulwurf fährt Auto, Der Maulwurf und der Kaugummi, Der Maulwurf als Maler.

(Tschechien 1963-75, 66 Min., empf. ab 5 Jahren)
So, 27.11.2016
Sa, 03.12.2016

Belle & Sebastian

Dort wo die schneebedeckten Berge bis in den Himmel ragen und die Natur unberührt ist, spielt die berührende Geschichte einer unzertrennlichen Freundschaft zwischen einem wilden Hund und einem kleinen Jungen: Es ist die Geschichte von Belle und Sebastian. Die Bewohner des idyllischen Bergdorfs in den französischen Alpen sind in heller Aufregung, denn ein riesiger Hund soll sein Unwesen treiben und wildern. Während ihn alle für eine Bestie halten und Jagd auf ihn machen, sieht der kleine Waisenjunge Sebastian das gefürchtete Tier mit anderen Augen - der kleine Einzelgänger und sein tierischer Freund Belle werden schnell zu Vertrauten, die nichts mehr trennen kann.

(Frankreich 2013, 104 Min., empf. ab 8 Jahren)
Dezember 2016
Sa, 10.12.2016
So, 18.12.2016

Ronja Räubertochter

Zuckende Blitze über der Mattisburg, ein Donner und die Mattisburg bricht mitten entzwei. In genau diesem Augenblick wird Ronja, die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis, geboren. Als sie mit elf Jahren zum ersten Mal in den großen dunklen Mattiswald hinaus will, ist ihr Vater zunächst schon sehr besorgt. Auf einem ihrer Spaziergänge trifft sie auf den elfjährigen Jungen Birk, Sohn des Erzfeindes ihres Vaters, Borka. Mattis ist außer sich vor Wut, als er von seiner Tochter erfährt, dass Borka und seine Bande im anderen Teil der Burg leben. Doch gegen den Willen ihres Vaters werden Ronja und Birk große Freunde. Deshalb zerstreitet sie sich mit ihrem Vater und verlässt letztendlich aus Wut die Mattisburg. Doch auch hier gibt es ein glückliches Ende...(Schweden 1984, 125 Min., empf. ab 8 Jahren)

So, 11.12.2016
Sa, 17.12.2016

Paddington

Da er eine Schwäche für alles Britische hat, nimmt der Bär Paddington die Reise aus Peru bis nach London auf sich. Als er sich aber an der U-Bahn-Station Paddington wiederfindet, wird ihm bewusst, dass das Stadtleben doch nicht so ist, wie er es sich vorgestellt hat. Doch zum Glück findet ihn die Familie Brown und bietet ihm ein neues Zuhause an. Es scheint, als hätte sich sein Schicksal zum Guten gewendet – wäre da nicht die zwielichtige Tierpräparatorin...

(Großbritannien 2013, 96 Min., empf. ab 6 Jahren)

DetailsFilmland Indien - die Filmreihe zum Semesterthema „Indien“ der VHS

wenn nicht anders angegeben, Dienstag um 18:30 Uhr und
Mittwoch um 21 Uhr
Di, 16.02.
Mi, 17.02.2016

Lunchbox

Täglich werden in Mumbai an die 200 000 Lunchpakete ausgeliefert: Innerhalb dieser logistischen Meisterleistung führt ein einzelnes Versehen zu einer zärtlichen Liebesgeschichte. Gezeigt wird auch, dass der Maßstab für das Gelingen einer Liebesgeschichte nicht deren Erfüllung sein muss; es kann auch die Sorgfalt sein, mit der von ihr geträumt wird.

(Indien/D/F 2013, 105 Min.)
Matinée So, 21.02.
So, 28.02.2016

Lagaan - es war einmal in Indien

Bollywood macht glücklich: Lagaan spielt im Indien des späten 19. Jhd. Captain Russell, Offizier am britischen Hauptquartier unterdrückt die Leute mit hohen Steuern (lagaan), während diese zusätzlich noch unter einer ungewöhnlichen Dürre leiden. Überheblich bietet Russell dem Bauern Bhuvan ein Geschäft an: Sollten die Inder die Briten in ihrem Nationalspiel Cricket schlagen, werden die Steuern erlassen.
(Indien 2002, 224 Min.)
Und hier ein Blick auf die diversen Leckereien bei der Matinée am 21.2.: Indisches Fingerfood in der Filmpause

Di, 08.03.
Mi, 09.03.2016

An den Ufern der langen Flüsse

Alle zwölf Jahre pilgern bis zu 100 Millionen Gläubige an den Zusammenfluss von Ganges, Yamuna und dem unsichtbaren mythischen Fluss Saraswati, um sich bei einem Bad von ihren Sünden zu reinigen und sich aus dem Kreislauf der Wiedergeburt zu befreien. Es ist die Zeit der Kumbh Mela, des größten religiösen Festes der Welt.

(Indien/F 2013, 122 Min.)
Di, 29.03.
Mi, 30.03.2016

Live aus Peepli – Irgendwo in Indien

Nathas Land soll zwangsversteigert werden – aber seine ganze Familie ist von der Ernte abhängig: die drei zerlumpten Kinder, die ewig zeternde Mutter, die nörgelnde Ehefrau, der Bruder, der viel mehr von der Welt versteht, und Natha selbst, der am liebsten Löcher in die Luft starrt. Es scheint keinen Ausweg zu geben außer einem Regierungsprogramm: Vom Staat gibt es eine hohe Prämie für die Hinterbliebenen, wenn ein Bauer sich umbringt.

(Indien 2009, 108 Min.)
Di, 19.04.
Mi, 20.04.2016

Slumdog Millionär

Der Film erzählt von dem Tag im Leben des 18-jährigen Jamal Malik, an dem er den Hauptpreis in der Fernsehsendung „Wer wird Millionär? gewinnt. In Form von Rückblenden werden Jamals Erinnerungen an sein bisheriges Leben gezeigt, an den Erwerb seines Wissens und an den Vortag, an dem er alle Fragen der Quizsendung bis auf die letzte „Millionenfrage“ richtig beantwortet hatte.

(Großbritannien 2008, 120 Min.)
Di, 17.05.
Mi, 18.05.2016

My Name is Salt

Die Little Rann of Kutch an der Grenze zwischen Indien und Pakistan ist ein 5000 Quadratkilometer großer ehemaliger Meerbusen. In der Wüste gibt es nur eines: im Überfluss Salz. Für acht Monate im Jahr leben hier 40.000 Familien, die der kargen Landschaft in mühseliger Arbeit das Salz abringen. Mit jedem Monsun werden ihre Salzfelder weggespült, und die Wüste verwandelt sich ein Meer. Trotzdem kehren sie zurück, um das weißeste Salz der Erde zu produzieren - ein überwältigender, geradezu meditativer Dokumentarfilm!

(Indien 2015, 92 Min.)
Di, 14.06.
Mi, 15.06.2016

Om Shanti om - Die Magie des indischen Kinos

In den 1970er Jahren hofft der Schauspieler Om auf den großen Durchbruch, denn dann könnte er vielleicht auch mit Shanti, dem weiblichen Aushängeschild Bollywoods, anbändeln. Ihre Geschichte um Reinkarnation, Liebe und Verrat ist wahres Kino-Feuerwerk an Farben, Stars und Emotionen.
Wegen Überlänge schon um 17:30 bzw. 20 Uhr!

(Indien 2007, 162 Min.)
Di, 12.07.
Mi, 13.07.2016

Ein Junge namens Titli

Titli, das jüngste Mitglied einer Autoknackerbande, hat den brutalen Alltag in den Slums von Delhi satt. Er plant die Flucht vor seiner kriminellen Familie und spart für ein neues Leben. Doch Korruption und die familiäre Bürde erlauben keine Träume und zwingen ihn dazu, sich als Handlanger seiner Brüder zu verdingen. Als diese ihn verheiraten, macht er seine Frau Neelu zu einer Verbündeten wider Willen. Doch auf dem Weg in die Freiheit wird Titli dem System, dem er zu entfliehen sucht, immer ähnlicher.Dieser düstere, von roher Gewalt geprägte Debütfilm zeichnet ein ebenso brutales wie fesselndes und wahrhaftiges Bild der indischen Gesellschaft.
(Indien 2014, 128 Min.)

Di, 26.07.
Mi, 27.07.2016

Sunrise

Suchen, verlieren, träumen - ein visuell eindrucksvoller, indischer Neo-Noir über einen engagierten Polizisten, der in den finsteren Gassen Mumbais einen Mädchenhändlerring jagt. Die Schleusen des Himmels, die Schlunde der Hölle – in „Sunrise“ stehen sie weit offen.
(Indien 2014, 85 Min.)

Details17. LANDSHUTER KURZFILMFESTIVAL

Das Kinoptikum zeigt am

  Donnerstag
10.03.2016
Freitag
11.03.2016
Samstag
12.03.2016
Sonntag
13.03.2016
15:00
 
16:00
  DOK Block 2

16:30 bis 18:30
mehr...
17:00 Kurzfilmwettbewerb 10

17:00 bis 19:00
mehr...
Europe in 17 minutes 4
Dreams are my Reality
17:00 bis 19:00
mehr...
Kurzfilmwettbewerb 5

17:00 bis 19:00
mehr...
 
18:00
  
19:00    
 
20:00 Europe in 17 minutes 1
Love will tear us apart
20:00 bis 22:00
mehr...
Kurzfilmwettbewerb 7

20:00 bis 22:00
mehr...
Kurzfilmwettbewerb 4

20:00 bis 22:00
mehr...
 
 
21:00  
   
22:00      
  Shock Block 6 - Freaks

22:30 bis 00:30
mehr...
Shock Block 4 - Monsters

22:30 bis 00:30
mehr...
Europe in 17 minutes 3
Sunday Bloody Sunday
22:30 bis 00:30
mehr...
23:00
 
00:00
 

DetailsKinderKino im Kinoptikum - für klein und GROSS

Samstag und Sonntag, 15:30 Uhr, Eintritt 3 Euro
Januar 2016
Sa, 02.01.2016

Knerten traut sich

Der kleine Lillebror hat sich mit seiner Familie auf dem Land eingelebt. Mit seinem hölzernen Freund Knerten erlebt er tolle Fantasieabenteuer. Die kleine heile Welt gerät aber in Unordnung, als Knerten ein apartes Birkenzweiglein namens Karoline trifft und das erste Mal jenes vielbeschworene Bauchkribbeln spürt. Als auch noch Lillebrors Mutter nach einem mysteriösen Fahrradunfall schwer verletzt im Krankenhaus landet, glaubt Lillebror an einen Kriminalfall und ermittelt zusammen mit Knerten mutig auf eigene Faust, unterstützt von Freundin Vesla und der kessen Karoline.

(Niederlande 2010, 79 Min., empf. ab 5 Jahren)
So, 03.01.2016

Wir Kinder aus Bullerbü

Bullerbü ist ein ganz kleiner Ort in Schweden mit schönen rot-weißen Häusern und mitten in unberührter Natur. Hier lebt die kleine Lisa mit ihrer Familie und ihren Freunden: Inga, Britta, Ole und die kleine Kerstin. Zusammen mit Lisas frechen Brüdern Lasse und Bosse stürzen sich die Freunde voller Begeisterung in die schulfreie Zeit und erleben die tollsten Abenteuer.

(Schweden 1986, 87 Min., empf. ab 5 Jahren)
Sa, 09.01.
So, 17.01.2016
Puuml;nktchen und Anton

Pünktchen und Anton

Klassische Verfilmung des Kästnerromanes über das neunjährige Mädchen Luise, genannt Pünktchen, das in wohlhabenden Berliner Verhältnissen lebt, und dem Jungen Anton aus armen Verhältnissen. Pünktchen ist ein verwöhntes Mädchen, das aber von den Eltern vernachlässigt wird. Sie lernt den etwas älteren Anton kennen, der zwar in Armut lebt, dessen Mutter sich aber gut um ihren Jungen kümmert. Nur das Geld reicht nicht, und so muss auch Anton mitverdienen. Pünktchen ist entschlossen, ihrem Freund zu helfen.

(D/Ö 1953, 90 Min., empf. ab 6 Jahren)
So, 10.01.
Sa, 16.01.2016

Die Abenteuer von Huck Finn

Mark Twains Klassiker als sehenswerte Familienunterhaltung: Seitdem Huck einen Schatz gefunden hat, ist er ein reicher Mann - und mit dem Leben in Freiheit ist's vorbei. Er wohnt bei der Witwe Douglas und deren Schwester Miss Watson, bedient vom braven Haussklaven Jim. Er muss einen Anzug tragen, Schule und Kirche besuchen. Ein Alptraum, doch es kommt noch schlimmer ...

(D 2012, 98 Min., empf. ab 8 Jahren)
Sa, 23.01.
So, 31.01.2016

Pettersson und Findus - Kleiner Quälgeist, große Freundschaft

Der alte Pettersson lebt in einem kleinen roten Haus, wo ihn manchmal die Einsamkeit überkommt. Eines Tages schenkt ihm die Nachbarin einen kleinen Kater, damit der alte Mann ein wenig Gesellschaft hat. Pettersson gibt ihn den Namen Findus und zieht ihn liebevoll groß. Das Glück ist perfekt, als der kleine Kater anfängt, zu sprechen – eine wunderbare Freundschaft beginnt.

(D 2014, 80 Min., empf. ab 5 Jahren)
So, 24.01.
Sa, 30.01.2016

Das Geheimnis der Bäume

Die faszinierende Dokumentation geht der Entstehungsgeschichte des tropischen Regenwalds auf den Grund. Zu Bildern aus Peru, Gabun und Frankreich erklärt der Oscar-Preisträger Luc Jacquet die wechselseitigen Beziehungen zwischen Tier- und Pflanzenwelt. Der Zuschauer wird auf eine poetische Reise entführt, auf der er nicht nur in die Geheimnisse der Bäume eingeweiht, sondern auch für deren Gefährdung sensibilisiert wird: Sterben die Bäume – dann stirbt unsere Erde.

(Frankreich 2012, 78 Min., empf. ab 7 Jahren)
Februar
Sa, 06.02.
So, 14.02.2016

ANTBOY - Die Rache der Red Fury

Als Superheld hat man’s nicht leicht. Zwar hat Pelle alias Antboy seinen Erzfeind – den Floh – hinter Gitter gebracht, doch die nächsten Superschurken lassen nicht lange auf sich warten: Die Terror-Zwillinge erweisen sich gefährlicher denn je. Zudem will die geheimnisvolle Red Fury Rache an Pelle nehmen. Dabei möchte er doch nur etwas Zeit mit seiner Freundin Ida verbringen. Fortsetzung des Fantasy-Abenteuers von 2012.

(D/Dänemark 2014, 87 Min., empf. ab 8 Jahren)
So, 07.02.
Sa, 13.02.2016

Winnie Puuh

Nicht schon wieder! Esel I-Aah hat seinen Schwanz verloren, also veranstalten Winnie Puuh und seine Freunde einfach einen Schwanzfindungs-Wettbewerb, um den schönsten Ersatzschwanz im ganzen Hundert-Morgen-Wald aufzutreiben. Bloß, wo ist Christopher Robin abgeblieben? Nie würde er sich unangekündigt aus dem Staub machen. Klarer Fall, er muss gekidnappt worden sein! Nichts wie auf zur Rettung des Freundes. „Ein ziemlich aufregender Tag für einen Bären, der sich doch nur aufmachen wollte, um ein wenig Honig zu suchen“

(USA 2011, 87 Min., empf. ab 4 Jahren)
Sa, 20.02.
So, 28.02.2016

Der kleine Nick macht Ferien

Der kleine Nick, seine Eltern und die Oma fahren in den Ferien ans Meer. Am Strand findet Nick sofort neue Freunde: Ben, Früchtchen, Jojo, Paulchen und Como. Außerdem lernt Nick Isabelle kennen, ein kleines Mädchen, das ihm bewundernd überall hin folgt. Die Erwachsenen finden es süß, aber Nick bekommt es mit der Angst zu tun. Zum Glück stehen ihm seine Freunde zur Seite und mischen die Szene gehörig auf.

(Frankreich 2014, 97 Min., empf. ab 8 Jahren)
So, 21.02.
Sa, 27.02.2016

Das kleine Gespenst

Das kleine Gespenst lebt auf der Burg Eulenstein. Sein bester Freund ist ein Uhu namens Schuhu. Mit einem Schlüsselbund mit 13 Schlüsseln kann das kleine Gespenst durch einfaches Schütteln alles, was es will, ohne Berührung öffnen, egal ob Türen, Fenster oder Truhen. Der größte Wunsch des kleinen Gespenstes ist, die Welt einmal bei Tageslicht zu sehen.

(D 1992, 86 Min., empf. ab 4 Jahren)
März
Sa, 05.03.
So, 20.03.2016

Meisterdetektiv Kalle Blomquist: Sein neuester Fall

Meisterdetektiv Kalle Blomquist und seine Freunde werden aus heiterem Himmel in ein rätselhaftes Verbrechen verwickelt. Sie beobachten zufällig, wie eines Abends drei Männer in das Haus des fünfjährigen Rasmus einbrechen und ihn und seinen Vater auf eine einsame Insel verschleppen. Kalle und seine Freunde verfolgen sie auf dem Motorrad des Vaters...

(Schweden 1997, 89 Min., empf. ab 8 Jahren)
So, 06.03.
Sa, 19.03.2016

Der kleine Prinz

In der Neuadaption von Antoine de Saint-Exupérys gleichnamiger Erzählung aus dem Jahr 1942 freundet sich ein exzentrischer alter Flieger mit einem kleinen Mädchen an, das mit seiner Mutter nebenan einzieht. Durch das Buch und die Zeichnungen des Fliegers erfährt das Mädchen, wie er einst in der Wüste notlanden musste und dort den kleinen Prinzen kennenlernte, einen Jungen von einem entfernten Planeten. Durch die Geschichte des kleinen Prinzen, der andere Welten bereist, freunden sich das Mädchen und der Flieger an und erleben gemeinsam ein Abenteuer.

(USA 2015, 107 Min., empf. ab 5 Jahren)
April
Sa, 02.04.
So, 10.04.2016

Ella und das große Rennen

Ella ist entsetzt: Ihre schöne Schule soll abgerissen werden und einer Formel-1-Rennstrecke weichen. Stattdessen will man die Kinder auf eine riesige, neue Schule schicken. Für Ella und ihren Kameraden aus der zweiten Klasse steht fest: Das wollen sie auf keinen Fall.

(Finnland 2012, 81 Min., empf. ab 6 Jahren)
So, 03.04.
Sa, 09.04.2016

Die Melodie des Meeres

Der kleine Ben und seine Schwester Saoirse können in der magischen Muschel, die ihnen ihre verstorbene Mutter hinterlassen hat, das Meer rauschen hören. Als Bens Schwester der Muschel eine zauberhafte Melodie entlockt, tauchen die Kinder in ein Märchen ein: Denn Saoirse ist in Wirklichkeit ein Robbenmädchen, das an Land lebt. Eine alte irische Sage erzählt von zwei Welten – dem Meer und dem Land – zwischen denen sich Saoirse entscheiden muss. Eine höchst willkommene Abwechslung zu den gigantomanischen Animationsfilmen aus Hollywood.

(Belgien/ Dänemark/ Frankreich/ Irland/ Luxemburg 2015, 93 Min., empf. ab 6 Jahren)

DetailsArchitektur- und Kunstfilmreihe

In Zusammenarbeit mit architektur und kunst e.v. landshut

am ersten Dienstag um 18:30 Uhr und
am ersten Mittwoch um 21 Uhr im Monat
Di, 05.01.
Mi, 06.01.2016

The Airstrip - Aufbruch der Moderne

Eine experimentelle Architekturreise von Berlin über Arromanches, Rom, Wroclaw, Görlitz, Paris, Bologna, Madrid, Buenos Aires, Atlantida, Montevideo, Mexico City, Brasilia, Tokyo, Saipan, Tinian, Tokyo, San Francisco, Dallas, Binz und Mexico City nach Berlin – ins Bodenlose.

(D 2013, 108 Min.)
Di, 02.02.
Mi, 03.02.2016

Finding Vivian Maier

Der Film berührt das Mysterium einer Frau, die ihr Leben für die Photographie lebte und dieses bis zu ihrem Tod mit niemandem teilte. Sie galt als exzentrische Frau, die nie ohne ihre Kamera das Haus verließ. Heute gilt Vivian Maier als eine der wichtigsten Street Photographer des 20. Jahrhunderts. Obwohl sie selbst ein Leben im Unscheinbaren, Verborgenen wählte, erzählen ihre Bilder eine Geschichte der erfüllten Augenblicke. Zur Fotogalerie...

(USA 2013, 84 Min.)
Di, 01.03.
Mi, 02.03.2016

California City

In einer kargen und unwirklichen Welt ist ein Namenloser auf dem Weg durch das postapokalyptische Gebiet der Immobilienkrise. Sein Auftrag die Swimmingpools der zwangsgeräumten Häuser von Moskitoplagen zu befreien. Das Gebiet, das er durchstreift, sollte bereits in den 60er Jahren die größte Stadt Kaliforniens werden. Doch mit dem Platzen der Immobilienblase starb auch die Utopie von "California City". Zurückgeblieben ist eine Geisterstadt, eine Zombie City, weil die Besitzer ihre Kredite nicht bezahlen konnten.

(D 2014, 86 Min.)
Di, 05.04.
Mi, 06.04.2016

Schindlers Häuser

Der Film zeigt vierzig Bauwerke des österreichisch-amerikanischen Architekten Rudolph Schindler (1887-1953) aus den Jahren 1921 bis 1952. Schindlers pionierhafte Arbeit in Südkalifornien begründete einen eigenen Zweig der architektonischen Moderne. Der Film bildet damit auch ein aktuelles Portrait städtischen Wohnens in Los Angeles, das in dieser Ausformung noch nie dokumentiert worden ist.

(Ö 2007, 99 Min.)
Di, 03.05.
Mi, 04.05.2016

Arteholic

Die One-Man-Udo-Show: Film- und Kunstlegende Udo Kier auf einer Reise durch die legendären Tempel der Moderne: das Frankfurter Städel, das Museum Ludwig in Köln, das Kunstmuseum in Bonn, den Hamburger Bahnhof in Berlin, das Louisiana Museum bei Kopenhagen, das Centre Pompidou in Paris. Ein exaltierter Roadtrip durch die Welt der Kunst.

(D 2014, 82 Min.)
Di, 31.05.
Mi, 01.06.2016

Exhibition

Zwei Künstler, ein Haus: Der Künstler Liam Gillick und die Punk-Ikone Viv Albertine spielen ein alterndes Künstlerehepaar, das sich entschließt, ihr geliebtes Haus in London zu verkaufen. Der Umbruch lässt Ängste erwachen, und die Performancekünstlerin D kämpft damit, die persönlichen und kreativen Aspekte ihres Lebens mit H unter Kontrolle zu halten. Träume, Erinnerungen, Ängste – alle haben sie sich in das Haus eingeschrieben, das eine wichtige Rolle in ihrer Beziehung spielte.

(D 2014, 82 Min.)
Di, 05.07.
Mi, 06.07.2016

Wem gehört die Stadt? Bürger in Bewegung

Als ein Großinvestor ankündigt, auf einem ehemaligen Industrieareal mitten in Köln-Ehrenfeld eine Shopping-Mall zu bauen, werden Proteste laut. Der Bürgermeister des Stadtteils versucht zu vermitteln: Er möchte die Anwohner an der Gestaltung ihres Viertels beteiligen. Doch während in der Bürgerinitiative noch über visionäre Alternativen diskutiert wird, hat die Stadtverwaltung schon ganz andere Pläne auf dem Tisch.

(D 2014, 90 Min.)

» Zu den 2015 gezeigten Filmen.

Hier geht's zu den Veranstaltungen der Vorjahre: » 2015 | » 2014 | » 2013 | » 2012 | » 2011 | » 2010

Top